Barocke Gegenwartslyrik

Bildung & Wissen // Artikel vom 24.03.2023

Ulrike Almut Sandig (Foto: Bogenberger)

Über „Referenzen – Aneignungen – Aktualisierungen“ der barocken Gegenwartslyrik sprechen Schriftstellerin und Lyrikerin Ulrike Almut Sandig (Foto: Bogenberger) und der Lyriker und Literaturkritiker Nico Bleutge im Rahmen einer interdisziplinären germanistischen KIT-Tagung (23.-25.3.).

Die deutsche Lyrik der jüngeren Zeit sucht immer wieder Anschluss an literarische Traditionen; auffällig oft wird dabei auf die vermeintlich wenig aktuelle und biedere Lyrik des Barocks zurückgegriffen – dabei haben die Gedichte des 17. Jh. wie die Lesung belegen wird viel mehr zu bieten als die bekannten Motive Vergänglichkeit, Gottesfurcht und 30-jährigen Krieg. -pat

Fr, 24.3., 19 Uhr, Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlsruhe, Studenten Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL