Basel_Karlsruhe Forum

Bildung & Wissen // Artikel vom 23.01.2008

Wenn der Fernsehsender Politik macht, dann ist das der beste Beweis dafür, im 21. Jahrhundert angekommen zu sein.

Al Jazeera, BBC World oder CNN, sie alle streben nach globalem politischem und kulturellem Einfluss, und auch kleine Sender kämpfen meist für, manchmal auch gegen gesellschaftliche Veränderungen.

„Kulturelle Vielfalt und Fernsehen in einer globalisierten Welt – Media for Change, Development and Peace“ ist so das große Thema der Fachtagung BaKaFORUM 2008, die sich erstmals auch dem Besuchspublikum öffnet: Weltpremieren und ausgewählte Filme mit bildenden und gesellschaftspolitischen Zielsetzungen werden im ZKM-Vortragssaal gezeigt (das Programm wird in Kürze unter www.bakaforum.net zu finden sein); zudem sind einige Kernveranstaltungen öffentlich zugänglich, so z.B. die Eröffnung mit „Ya Sharr Mout – Oh Böses, stirb!“, einem Filmprojekt mit Sabine Gisiger, dem Komponisten, Oud- und Gitarre-Spieler Mahmoud Turkmani, dem VJ Michael Spahr und dem Kulturenforscher Muhammed El Hachimi am Fr, 25.1. im ZKM Kubus.

Am 27.1. folgt die Weltpremiere des Filmes „Paraiba Meu Amor“ über den brasilianischen Forrò, u.a. mit dem französischen Akkordeonisten Richard Galliano und dem brasilianischen Gitarristen Chico César. Am Abend findet dann im Tollhaus ein Konzert mit den beiden Musikern statt.


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL