Die schönsten Wandertouren in Baden & an welches Equipment Sie denken sollten

Bildung & Wissen // Artikel vom 16.12.2022

In Baden treffen abenteuerlustige Wanderer im Sommer auf malerische Landschaften und im Winter schnell auf verschneite Bergpanoramen.

So hoch wie in der angrenzenden Schweiz erstrecken sich die Gipfel dieser Hügel zwar nicht in die Höhe, für eine schweißtreibende Wanderung mit allem, was dazu gehört, bietet diese Zone jedoch genügend Potenzial.

Immer mehr Menschen in Deutschland nutzen die oft vergessenen Schätze, die uns das Land zu bieten hat. In Baden warten gleich mehrere Routen darauf, von Fans des Wandersports erkundet zu werden.

Einmal quer durch den Schluchtensteig: Die Natur im Schwarzwald hautnah erfahren

Berühmt, berüchtigt und sicher nichts für schwache Nerven – so gibt sich der Schluchtensteig im Schwarzwald zu erkennen. Er befindet sich inmitten der Region Badens und bietet schattige, bewachsene Wege, die an Felswänden entlangführen. Dabei dürfen sich Wanderer vor allem über imposante Wasserfälle und Schluchten freuen. Rund 20 Kilometer lang können sich die Routen durch den Schluchtensteig schlängeln und bieten erfahrenen Kennern von Wanderwegen genügend Abwechslung und Herausforderungen.

Anfänger sollten sich mit großer Vorsicht an diese Wanderung wagen und besser eine leichtere Route wählen. Nasse Steine und hohe Stellen bieten Potenzial zum Aus- und Abrutschen. Wer die Natur des Schwarzwaldes jedoch einmal intensiv erfahren möchte, für den stellt der Wanderweg durch den Schluchtensteig die beste Methode dar. Für festen Halt sollte daher präventiv auch im Sommer an gutes Schuhwerk gedacht werden.

Auf der Durchquerung Badens unterstützt durch passende Wanderschuhe

Im Handel sind diverse Modelle erhältlich, die das Wandern unterstützen sollen. Wichtig hierbei ist es, auf die Qualität der Verarbeitung zu achten, weniger auf den Stil des Schuhs. Denn nur weil ein solcher sich als Wanderschuh bezeichnet, besitzt er noch lange nicht die hierfür infrage kommenden Eigenschaften. Wasserabweisend sollte er sein und dem Fuß einen festen und sicheren Halt gewähren. Gleichzeitig gilt es, vor allem in der kalten Jahreszeit, die Füße warmzuhalten.

Erfüllt der potenzielle Wanderschuh diese Bedingungen, steht einem Kauf nichts mehr im Wege. Doch die Auswahl verfügbarer Modelle ist riesig, wie ein Blick in die Angebote beweist. Wie aus diesem Testbericht hervorgeht, ist der Lowa Camino Evo GTX jedoch einer der aktuell populärsten Schuhe, die sich perfekt zum Wandern in Baden und Umgebung eignen und seinen Träger optimal schützen.

In ungeahnte Höhen schwingen

Nach Bad Wildbad zieht es nicht nur Menschen, die sich nach Ruhe und Erholung an diesem Kurort sehnen, sondern auch Freunde der Wanderlust. Besonders der Baumwipfelpfad ist ein beliebtes Foto- und Wanderobjekt, das jeder einmal besichtigt haben sollte, wenn der Weg ohnehin in den Schwarzwald führt. Über 40 Meter hoch erstreckt sich der spektakuläre Pfad als Holzkonstruktion über die Wipfel der Bäume.

Insgesamt ist dieser Holzpfad zwar nur 1,2 Kilometer lang, ermöglicht jedoch eine beeindruckende Aussicht, wenn das Wetter mitspielt. Dem Baumwipfelpfad einen Besuch abzustatten lohnt sich, wenn die Wanderroute ohnehin durch diese atmosphärisch überzeugende Region Badens durchführen soll oder wenn er als Belohnung einer Etappe am Ende bestiegen wird.

Wandern auf eine Höhe von 1.415 Metern ist auch im Schwarzwald möglich

Zwar gilt der bekannte Feldberg als der wohl höchste Gipfel im Schwarzwald, doch imposant und einladend ist auch der Weg auf das Herzogenhorn. Dieser Berg erreicht immerhin eine stattliche Höhe von 1.415 Metern und ragt somit hoch genug, um nach dem Bergwandern am nächsten Tag als Muskelkater im Körper spüren zu dürfen. Belohnt werden Wanderer oben am Gipfel mit einer Rundumaussicht über den kompletten Schwarzwald. Am Morgen schauen Besucher den Nebelschwaden hinterher, die sich durch die Wälder ihren Weg in das Tal bahnen, am Abend beobachten sie einen der wohl schönsten Sonnenuntergänge.

Passende Ausrüstung für einen möglichen Wetterwechsel: Dieses Equipment bietet Ihnen die beste Unterstützung für jede Jahreszeit

Abgesehen von heißen Sommertagen kann es im Herbst, Winter oder Frühling zu Regenschauern kommen, die aus einem sonnigen Tag schnell ein kaltes Erlebnis machen. Mit durchnässter Kleidung lässt es sich anschließend nur noch halb so gut durch Baden wandern. Besser ist es, für diesen Fall auf wasserabweisende Regenjacken zu setzen.

Im Sommer hingegen ist weniger Kleidung an heißen Tagen angebracht, dafür sollten Wanderer darauf achten, ausreichend Trinkwasser im Gepäck zu haben. Viele Strecken führen durch unberührte Natur. Im Schwarzwald spontan einen Kiosk zu finden, ist nur selten möglich, weshalb Experten dazu raten, genügend Wasser von zu Hause mitzunehmen. Denken Sie ebenfalls an Mückensprays und den richtigen UV-Schutz! Die Kühle des Waldes kann täuschen, denn im Süden Deutschlands scheint die Sonne mit mehr Kraft auf die Haut und führt schnell zu Verbrennungen mit unschönem Ergebnis.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL