Effekte 2024/25: Freiheit im Wandel

Bildung & Wissen // Artikel vom 18.06.2024

Effekte (Foto: Hochschule Karlsruhe/Tobias Schwendt)

Ab Juni werden am „Wissenschaftsdienstag“ bei der „Effekte“-Reihe wieder einmal pro Monat spannende aktuelle Themen behandelt.

Unterm Motto „Freiheit im Wandel – Chancen und Grenzen für Wissenschaft und Gesellschaft“ beleuchten Karlsruher Wissenschaftler bis Mai 2025 angelehnt an das Thema des Wissenschaftsjahres diese „Freiheit“ aus unterschiedlichen Perspektiven: Was bedeutet Informationsfreiheit? Warum fällt man so leicht auf Fake News rein? Gefährdet KI bestimmte Personengruppen? Und wie steht es um die Freiheit von Wissenschaft und Bildung?

In einem für jedermann verständlichen Mix aus Impulsvorträgen, Diskussionen, interaktiven Formaten, Exponaten und Workshops präsentieren sich Vertreter der hiesigen Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Los geht’s am Di, 18.6. mit „Künstlich und intelligent – wie KI funktioniert und was sie kann“: Prof. Dr. Steffen Kinkel (HKA) erkundet anhand von Alltagsbeispielen, wie vertrauenswürdig KI ist und wo sie zu zweifelhaften Entscheidungen gelangt. Dr. Markus Müller (Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung) zeigt dann, welche Vorteile intelligente Videoüberwachung hat.

Prof. Dr. Jan Niehues (KIT) nimmt die Besucher mit in die Schaltzentrale der KI: Versteht sie wirklich einen Text oder wird nur bereits Gesagtes nachgeplappert? Über den Datenschutz und wie gute technische Lösungen aussehen, spricht Prof. Dr. Jörn Müller-Quade (KIT). -pat

19.30 Uhr, Triangel, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL