Effekte: Was wissen wir eigentlich vom Universum?

Bildung & Wissen // Artikel vom 07.03.2023

Effekte: Was wissen wir eigentlich vom Universum? (Foto: www.kit.edu)

Nachfragen und vor allem fundierte Antworten geben.

Das macht die „Effekte“-Reihe mit Vorträgen und Diskussionen zu spannenden Wissenschaftsthemen noch bis zum Wissenschaftsfestival im Sommer (17.6.-25.6.). Allmonatlich präsentieren sich Karlsruher Hochschul- und Forschungseinrichtungen am „Wissenschaftsdienstag“ und belegen, dass sie am Puls der Zeit sind. „Was wissen wir eigentlich schon von unserem Universum?“ lautet die Frage im März. Und da dreht sich zuerst alles um das vor zehn Jahren am Cern entdeckte Higgs-Teilchen.

Noch heute wird es auf der Suche nach den physikalischen Grundlagen unserer Welt intensiv erforscht – Überraschungen nicht ausgeschlossen, wie der Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Husemann (KIT-Institut für Experimentelle Teilchenphysik) zeigt. Erkundet wird auch das Universum und dessen kosmische Superbeschleuniger; dafür braucht es Observatorien mit riesiger Leistungsfähigkeit an entlegenen Orten. Prof. Dr. Ralph Engel (KIT-Institut für Astroteilchenphysik) entführt in die Weiten des Kosmos’. Welche Bedeutung Künstliche Intelligenz, Big Data oder der offene Umgang mit wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Erforschung des Universums haben, erläutert sein Kollege Dr. Andreas Haungs. -pat

Di, 7.3., 19.30 Uhr, Triangel Open Space, Eintritt frei
www.effekte-karlsruhe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 8.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL