Im Zeichen der Lyrik

Bildung & Wissen // Artikel vom 15.12.2011

Das Karlsruher Literaturforum dient dem Austausch zwischen Autoren und dem Karlsruher Publikum.

Seine sechste Auflage steht ganz im Zeichen der Lyrik, und zwar der zeitgenössischen, die derzeit in den Feuilletons wie live bei den populären Spoken-Word-Events gefeiert wird wie selten. Die jungen Autoren legen ihre Arbeitsweise offen, stellen in Vorträgen dar, wie ein Gedicht entsteht oder welche Zusammenhänge sich zwischen Lyrik und Politik ergeben. Und neue Texte gibt’s natürlich auch.

Wer das Vorurteil hegt, Lyrik sei angestaubt, sollte sich davon frei machen: Nora Gomringer, Jahrgang 1980 und Tochter des durch seine konkrete Poesie berühmt gewordenen Eugen Gomringer, ist beispielsweise eine gefeierte Slam-Poetin, tourt weltweit und wird als Hoffungsträgerin der deutschen Lyrik gehandelt. Außerdem beim Literaturforum vertreten sind Silke Scheuermann, Stan Lafleur, Nadja Küchenmeister, Matthias Göritz, Claudia Gabler und Matthias Kehle, dazu gibt es einen Bücherbasar. -bes

Fr, 16.12., 17 Uhr, Literaturhaus im Prinz-Max-Palais, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL