Top Five der beliebtesten Jobs 2023

Bildung & Wissen // Artikel vom 02.06.2023

Foto: Mike Flynn/pixabay.com

INKA Auszeichnung

Das Jahr 2023 ist von einem eher harten Arbeitsmarkt in den entwickelten Ländern der Welt geprägt.

Trotz der jüngsten Schlagzeilen über Entlassungen und Einstellungsstopps nimmt das Berufsleben nach der Rezession 2019 bis ’21 weiter Fahrt auf. Ob du dich beruflich verändern möchtest oder auf der Suche nach deinem Traumjob bist – dir stehen vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung.

Auch der Rekrutierungsprozess hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Jetzt können Personalabteilungen einfach einen QR Code erstellen, um einen neuen Mitarbeiter schneller einzuarbeiten. Diese Technologie trägt auch dazu bei, Aufgaben und Prozesse am Arbeitsplatz zu automatisieren.

Doch welche Berufe liegen heute im Trend? In welchen Bereichen ist die Nachfrage nach Neueinstellungen am höchsten und das größte Wachstum? Die Chancen auf einen Job sind am höchsten, wenn du dich im Jahr 2023 für einen dieser fünf Berufe entscheidest.

Win-Win-Berufe, die deine Aufmerksamkeit wert sind

Es ist wahrscheinlich, dass Löhne und Flexibilität nicht die einzigen Faktoren sind, die sich auf dein Wohlbefinden am Arbeitsplatz auswirken. Tatsächlich hängt vieles davon, was Menschen bei der Arbeit glücklich macht, von der Unternehmenskultur und dem Engagement des Arbeitgebers ab.

Im Folgenden haben wir uns jedoch speziell auf Faktoren wie Gehalt, Wachstumschancen und Mitarbeiterzufriedenheit konzentriert.

#1 KraftfahrzeugmechatronikerIn

Wenn du gerne selbst an Autos bastelst, dann ist der Beruf des Kraftfahrzeugmechatronikers genau das Richtige für dich. Du bist für verschiedene Aufgaben verantwortlich:

  • Autos warten und reparieren
  • Entsprechend den Anforderungen des Kunden mit Extras und Zubehör ausstatten
  • Zu deinen Aufgaben gehören auch die Fehlersuche und Störungsbeseitigung an Fahrzeugen

Hier steht die körperliche Arbeit im Vordergrund, daher sind Belastbarkeit und Ausdauer gefragt. Doch bei der Schadensprüfung mit automatisierten Mess- und Prüfsystemen ist ebenfalls Köpfchen gefragt. In diesem Beruf muss man sehr sorgfältig und analytisch agieren.

  • Solche Schulfächer musst du gut kennen: Mathe, Technik, Physik
  • Als KraftfahrzeugmechatronikerIn kannst du durchschnittlich 27.419 Euro pro Jahr verdienen

#2 Fachinformatiker/in

Dieser Beruf enthält mehr als zahlreiche Zahlen auf dunklem Hintergrund. Du musst komplexe IT-Systeme entwerfen, implementieren und für die Benutzer anpassen. Darüber hinaus kannst du deine Kunden über den richtigen Einsatz von Anwendungen schulen.

Auch Kommunikationsfähigkeit und Serviceorientierung spielen in dieser Position eine immer wichtigere Rolle. Sie erfordert auch Feingefühl, Geduld und Empathie, denn nicht alle Nutzer verfügen über das Verständnis und Wissen auf Expertenniveau. Während deiner Arbeit musst du den Benutzern viel zeigen und erklären.

  • Ausschlaggebend sind hier folgende Schulfächer: Englisch, Mathe und Informatik
  • Als FachinformatikerIn kannst du mit einem Durchschnittsgehalt von 39.900 Euro rechnen

#3 Einzelhandelskaufmann/-frau

Du bist die treibende Kraft im Handelsbereich. Denn du bist ein vertrauenswürdiger Ansprechpartner und sorgst zudem dafür, dass alle Gegenstände an ihrem richtigen Platz sind.

Darüber hinaus hast du stets den Überblick über die Warensituation und den -zustand in der Filiale. Bei geringen Beständen bist du dafür verantwortlich, neue Lagerartikel auf der Verkaufsfläche zu arrangieren oder bei Bedarf nachzubestellen.

Bei der Gestaltung der Ladenfläche ist auch Kreativität gefragt: Durch die attraktive Präsentation der Produkte beweist du deinen Sinn für Stil und Ästhetik.

  • Ausschlaggebend hierfür werden folgende Schuldisziplinen sein: Mathe, Wirtschaft, Deutsch
  • Als Kaufmann/frau im Einzelhandel kann man mit einem Durchschnittsgehalt von 28.900 Euro rechnen

#4 DentalhygienikerIn

Der Bedarf an Gesundheits- und Sozialarbeitern nimmt weiter zu. Während für viele Berufe in diesem Bereich ein Hochschulabschluss erforderlich ist, ist dies für Dentalhygieniker/in nicht der Fall.

Als Dentalhygieniker/in hilfst du Patienten, Karies vorzubeugen. Ein Ausbildungsprogramm kann dir die praktischen Fähigkeiten und Qualifikationen vermitteln, die du für den Erfolg in diesem Job benötigst.

Dadurch erhältst du ein gutes Gehalt und zahlreiche weitere Benefits. Wenn du beispielsweise Flexibilität magst, ist dies das Richtige für dich, denn als DentalhygienikerIn arbeitest du entweder nur in einer Praxis oder kannst auch freiberuflich arbeiten.

  • Diese Schulfächer sind für dich in diesem Beruf wichtig: Biologie, Wirtschaft, Englisch
  • Das durchschnittliche Gehalt eines/r DentalhygienikersIn beträgt 38.135 Euro pro Jahr

#5 ElektronikerIn im Handwerk

Der Beruf als ElektronikerIn im Handwerk erfordert sowohl handwerkliches Geschick als auch Köpfchen. Du schließt Büros an das Telefon- und Datennetz an, stattest Gebäude mit Beleuchtung und Klimaanlagen aus oder sorgst dafür, dass Ampeln den Verkehr automatisch regeln.

Da dieser Beruf vielfältig ist, kannst du aus mehreren Bereichen wählen. Wenn dein Unternehmen bspw. im Bereich der Automatisierungstechnik tätig ist, liegt dein Schwerpunkt auf elektronisch gesteuerten Verkehrssystemen oder Industrierobotern.

Du baust elektrische Anlagen nach einem Schaltplan auf, indem du Sensoren anbringst oder Drähte verlegst und bindest. Damit die Ampel im richtigen Moment aufleuchtet, programmierst du das System am Computer und testest es.

  • Diese Schulfächer muss man gut kennen: Technik, Mathe, Physik
  • Ein/e Elektroniker/in für Automatisierungstechnik kann in Deutschland mit einem Bruttogehalt von 42.780 Euro rechnen

Du kannst auch zwischen Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik oder für Informations- und Telekommunikationstechnik wählen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL