Wanderurlaub in Portugal – inmitten der Natur entspannen & erholen

Bildung & Wissen // Artikel vom 14.06.2024

Portugal (Foto: Tom Swinnen/pexels.com)

INKA Auszeichnung

Die Landschaft Portugals ist geprägt von wunderschönen Stränden im Süden und Berggipfeln im nördlichen Teil des Landes.

So bietet Portugal Urlaubern alles, was sie für einen erholsamen Wanderurlaub brauchen. Die unberührte Natur ist wie geschaffen für einen Aktivurlaub. Dabei können Urlauber während einer Wanderreise eine Menge von verschiedenen Entdeckungen machen und den Charme von Portugals rauer Natur selbst erleben. Worauf man bei einer Wanderreise nach Portugal achten muss und welche Vorbereitungen zu treffen sind, erfahren Sie hier.

Zwischen weidenden Schafherden, strahlend blauen Wasser und abgelegenen Dörfern können Urlauber in Portugal vor allem der Natur ein Stück näher kommen. Die meisten Wandergebiete lassen sich dabei vor allem im Frühjahr und Spätsommer am besten unter die Lupe nehmen. Fernab vom Massentourismus bietet vor allem der südliche Teil des Landes einige wunderschöne Wanderrouten. Dabei ist es vor allem der Fischerpfad entlang der rauen Atlantikküste, der für viele Wanderer eine Menge zu bieten hat.

Hier können Wanderer nicht nur eine herrliche Aussicht auf das Meer genießen, sondern auch pure Entspannung in einzigartigen Naturkulissen. Die sehr abgeschiedenen und oftmals kleinen Pfade gehören zu den Wandergebieten der Rota Vicentina und erstrecken sich auf eine Länge von insgesamt 230 Kilometern in freier Natur. Die Fischerpfad Portugal Etappen teilen auf elf Streckenabschnitte und ermöglichen es, problemlos kleine Tagestouren oder Mehrtageswanderungen zu planen. Dabei sollten Wanderer stets beachten, dass der Großteil der Wanderwege auf sandigem Terrain verläuft, sodass unbedingt festes Schuhwerk benötigt wird.

Alles Wichtige zum Fischerpfad Portugal im Überblick

Der Startpunkt der Fischerpfad Portugal Karte befindet sich in Porto Covo, welches im Süden der Stadt Setúbal liegt. Das gemütliche Fischerdorf, zwei Stunden Autofahrt von Hauptstadt Lissabon entfernt, bietet eines der schönsten Wandergebiete in ganz Europa. Auf dem Küstenpfad Richtung Lagos kommen Wanderer nicht nur an wunderschönen weißen Sandstränden vorbei, sondern auch charmante Dörfer, welche mit allerhand kulinarischer Köstlichkeiten aufwarten können. I.d.R. wird der Fischerpfad Portugal mit Wanderroute in südliche Teile des Landes geplant. Auf diese Weise haben Wanderurlauber die Möglichkeit, sowohl ein paar Tage Erholung an kristallklarem Wasser und traumhaften Sandstränden zu genießen, als auch eine Vielzahl von kulturellen Eindrücken des Landes zu erleben.

Gute Ausrüstung benötigt bei Wanderung des Fischerpfads

Die vollständige Wanderstrecke von circa 230 Kilometern lässt sich von erfahrenen Wanderern in einer Zeit von zehn bis 14 Tagen schaffen. So ist der Fischerpfad in Sachen Urlaubsplanung häufig ein sehr beliebtes Reiseziel für einen 14-tägigen Aufenthalt in Portugal. Wer weniger Wandern und dafür mehr Ruhe genießen möchte, kann den Trail auch in zwei Teile aufsplitten. So kann man auch auf dem nördlichen und südlichen Teil sehr schöne Wandertouren erleben. Was bei jeder Wanderreise in Südportugal allerdings zwingend gebraucht wird, ist eine gute und hochwertige Ausrüstung. Zudem sollten Wanderer auch bei vermeintlich leichtem Untergrund wie Sand oder Kies niemals ohne festes Schuhwerk auf Wanderung gehen! Um Sand und kleine Steine im Schuhbett zu vermeiden, empfehlen sich für diese Expedition sogar halbhohe Wanderschuhe. Auch ein gut gefüllter Wanderrucksack sollte nicht fehlen. Allen voran ist es wichtig, immer ausreichend Wasser für die verschiedenen Etappen eines Tagesausflugs dabei zu haben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 1?

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL