Zeugnis aus dem Bosnienkrieg

Bildung & Wissen // Artikel vom 11.03.2024

„Mein Vater reißt die Zimmertür auf und stürmt herein: Schnell wir müssen hinunter, unser Haus brennt“.

So beginnen die Erinnerungen des 13-jährigen Adnan, der als einziger seiner Familie das Massaker vom 16.4.93 überlebte, an dem 127 bosnische Muslime in Ahmici ermordet wurden. Es war eines der brutalsten Kriegsverbrechen während des kroatisch-bosniakischen Krieges.

Es lesen der Autor Thomas Obruca, Sonderermittler beim Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) in Den Haag, und der im Ort geborene Adnan Zec. -rw

Mo, 11.3., 19 Uhr, IBZ, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.

WEITERE WISSEN & BUCH-ARTIKEL