11. Tempel-Tanzfestival

Bühne & Klassik // Artikel vom 19.09.2011

Wenn das „Tanzfestival“ von Kulturzentrum Tempel und Tanztribüne bittet, wagen sich im elften Jahr längst auch internationale Gruppen nach Karlsruhe.

Eröffnen wird die Compañía Otradanza aus Spanien mit „De.Dos“ (Mi, 9.11., 20.30 Uhr, Scenario Halle). Ebenso viel beachtet: die Schweizer Compagnie Linga, die „No.thing“ (Fr, 25.11., 20.30 Uhr, Scenario Halle) als Deutschlandpremiere präsentiert.

Adrien M, Neuentdeckung aus Frankreich, verbinden bei „Cinématique“ (Mi, 16.11., 20.30 Uhr, ZKM-Medientheater) Zirkus, Theater, Tanz und Videokunst, und der Japaner Hiroaki Umeda (Fr, 18.11., 20.30 Uhr, ZKM-Medientheater) lotet in „While Going To A Condition“ und mit seiner Installation „Holistic Strata“ die Genregrenzen des Tanzens aus.

Den Kinderbuch-Klassiker „Emil und die Detektive“ (So, 13.11., 17 Uhr, Scenario Halle) hat der brasilianische Choreograf Carlos Cortizo zu einem temporeich-verspielten Tanzstück für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene umgemodelt, und das Theater Pforzheim spielt Wilhelm Hauffs Märchen „Das kalte Herz“ (So, 20.11., 20.30 Uhr, ZKM-Medientheater) in Form des Tanzstücks von James Sutherland und Robert Eikmeyer.

Ausgehend von Federico Garcia Lorcas Gedicht schickt Catarina Mora Flamenca mit „A las 5 de la tarde“ (Sa, 26.11., 20.30 Uhr, Scenario Halle) den Stier in die Arena. Bei der „Langen Nacht der kurzen Stücke“ (Fr+Sa, 11.+12.11., 20 Uhr, Scenario Halle) stellt sich die regionale Tanzszene von Ludwigs- bis Freiburg in zehnminütigen Stückchen vor, und abschließend treffen sich die Finalisten des 15. „Internationalen Stuttgarter Solo-Tanz-Theater-Festivals“ (So, 27.11., 21 Uhr, Scenario Halle).

Die kooperierende Kinemathek zeigt zum Tempel-Tanz „Garten der Lüste“, die Dokumentation über „Die Choreographin Sasha Waltz“ sowie ihre Regiearbeit „Allee der Kosmonauten“ im Studio 3. Neu ist dieses Jahr der Tanzpreis; wer die Majolika-Figur erhält, bestimmt eine Jury, in der mit Yoreme Waltz auch die Dramaturgin und Schwester der aus Karlsruhe stammenden Berliner Vortänzerin sitzt. -pat

9.-27.11., Kulturzentrum Tempel/ZKM/Kinemathek, Karlsruhe - präsentiert von INKA
www.kulturzentrum-tempel.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL