24. Gernsbacher Puppentheaterwoche

Bühne & Klassik // Artikel vom 18.03.2012

Merkwürdige Gestalten bevölkern Gernsbach alljährlich im Frühling zur Puppentheaterwoche.

Diesmal sind Vampire angereist, ein Müllerknappe, einige Drachen, Odin und ein Operettenpärchen. Und nur Uneingeweihte wundern sich – alle anderen wissen sofort, dass wieder einmal die Puppentheaterwoche ansteht.

Bühnen aus ganz Deutschland spielen hier 22 Vorstellungen und begeistern beileibe nicht nur junge Zuschauer. Kindervorstellungen gibt es z.B. mit dem kleinen Drachen Kokosnuss (Di, 27.3.), mit „Dornröschen“ als Marionettentheater (Do, 29.3.) oder mit der Geschichte über „Die Muschellauscherin“ (Fr, 30.3., je 15 Uhr), und in einem Bastelworkshop können Kinder ab acht Jahren ihre eigene Tütenfigur basteln und anschließend im Tütenpuppen-Tanz auch gleich auftreten lassen (Sa, 31.3., 15-17.30 Uhr).

Im Abendprogramm grüßt zum Auftakt ein leicht verfremdeter Polanski: „Die furchtlosen Vampirkiller“ ist an den Tanz der Vampire angelehnt, nur dass in den verschneiten Karpaten diesmal die Puppen tanzen (Sa, 24.3.). Ähnlich düster: Preußlers „Krabat“ in der Familienvorstellung für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren (So, 25.3., 19 Uhr); heiter inspiriert von Woody Allen und Monty Python hingegen kommt eine neue Therapieform daher: In „Schöner Leiden – Eine Couch packt aus“ tritt die Liege selbst als Therapeutin auf und plaudert über charmante Neurosen und alltägliche Verrücktheiten (Mi, 28.3.).

Zwei Erzählerinnen und ein Geräuschemacher, Figuren, Objekte, Feuer und Eis spielen das nordische Mythos „Edda“ um Allvater Odin nach (Do, 29.3.); ein Studentenabend gibt den Nachwuchspuppenspielern eine Auftrittsmöglichkeit (Fr, 30.3.), und zum Finale am Sa, 31.3. singen sich zehn Marionetten „Im Weißen Rössl“ durch Liebe, Leid und Leidenschaft – mit Augenzwinkern, Blitz und Donner.

Begleitend gibt es wieder eine Puppentheaterausstellung in der Stadthalle, dieses Jahr vom Kobalt Figurentheater aus Lübeck gestaltet, und auch das bewährte Kombiticket für drei Abendvorstellungen mit Sitzplatz in den ersten Reihen ist wieder erhältlich. -bes

24.-31.3., Beginn der Abendvorstellungen 20 Uhr, Stadthalle, Gernsbach
www.gernsbach.de/puppentheaterwoche

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Atze Schröder

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.02.2018

Getönte Brille, Lockenhelm und der Ellbogen baumelt lässig aus dem Cabriofenster – so gechillt nimmt Atze Schröder Fahrt auf für sein neues Programm.

>   mehr lesen...




Der kleine Prinz & Helge Schneider

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 25.12.2017

Mit ihrer Gefühlsdichte fügt sich die Geschichte vom „Kleinen Prinzen“ ideal in die Weihnachtszeit ein.

>   mehr lesen...




Philippine Madrigal Singers

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.12.2017

Die Philippine Madrigal Singers schreiben weltweit Erfolgsgeschichte.

>   mehr lesen...




Bachs Weihnachtsoratorium

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.12.2017

Das Musik-Department der Christuskirche verteilt drei Kantaten aus dem Weihnachts-Evergreen von Johann Sebastian Bach auf zwei Termine.

>   mehr lesen...




Bulgarian Voices Angelite

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.12.2017

Im Dezember 1987 feierten die Sängerinnen ihre Deutschlandpremiere in Karlsruhe in der Stephanskirche.

>   mehr lesen...


Benefizkonzert für Amnesty

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.12.2017

Die Ettlinger Musikschule gibt seit 1990 Benefizkonzerte für ai.

>   mehr lesen...




Vasily Bystrov

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.12.2017

Der junge russische Cellist Vasily Bystrov war der Favorit der Jury beim diesjährigen Wettbewerb des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der sich an ausländische Studierende und 2017 explizit an Streicher richtete.

>   mehr lesen...




Tape Face, Lisa Eckhart & Sven Kemmler

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.12.2017

Reim-Inszenierungen auf hohem sprachlichen Niveau.

>   mehr lesen...




Junges Staatstheater

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.12.2017

Sind nervige Eltern und anstrengende Geschwister wirklich so schlimm, wenn es anderswo Kinder gibt, die keine Familie haben? Was bedeutet Familie überhaupt für uns?

>   mehr lesen...