40. Händel-Festspiele

Bühne & Klassik // Artikel vom 19.10.2016

Die beiden Opern – sowohl die Premiere „Semele“, inszeniert von Floris Visser, als auch die Wiederaufnahme des „Arminio“ mit Max Emanuel Cencic in der Titelrolle – sind schon eine Weile im Vorverkauf.

Nun folgen die Instrumental- und Vokalkonzerte der „Internationalen Händel-Festspiele Karlsruhe“ 2017. Im Frühjahr werden wieder Stars der Barockszene ihr Stelldichein geben – so zum Beispiel Sine Bundgaard als Solistin im Händel-Oratorium „Theodora“, bei dem auch der Kölner Kammerchor mitwirkt (18.2.17), oder das italienische Barockensemble „Il pomo d’oro“ mit Sopranistin Patrizia Ciofi und der Krimi-Autorin Donna Leon als Moderatorin – hier dreht sich alles um starke Frauen in Händels Opern (25.2.).

Auch die deutschen Händel-Solisten sind wieder dabei, mit einem Kirchen- (26.2., Christuskirche) sowie einem Festkonzert (22.2., Staatstheater). Zum Abschluss singen Sandrine Piau und Vivica Genaux Arien und Duette aus Händel-Opern, begleitet vom griechischen Ensemble Armonia Atenea (2.3.). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.11.2018

Zum 22. Mal präsentiert das Kulturzentrum Tempel zeitgenössischen Tanz in all seinen Ausdrucksformen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 26.10.2018

Panzer-Paule ist der „Glücksritter“ und vom Pech verfolgt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.09.2018

Für fünf Tage wird das Tollhaus im September wieder zum „Atoll“-Haus, denn das dritte Festival für zeitgenössischen Zirkus steht an.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.09.2018

Der Ring der Großmutter, das struppig geliebte Kuscheltier, die hundertmal aufgefädelte Musikkassette eines Verflossenen, das Tattoo aus den 90ern, die ersten selbstgekauften Sneakers, die sooo cool waren...





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.09.2018

Kinder singen für Kinder.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.09.2018

Geteilte Freude ist doppelte Freude, geteilter Tanz ist genau dasselbe.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.09.2018

Jochen Malmsheimer arbeitet gerne mit Sprachbausteinen und ist ebenso scharfsinnig wie unterhaltsam.