Abendschön & Akzente: Sebastian Niedlich und Adriana Altaras

Bühne & Klassik // Artikel vom 18.11.2017

Am Sterbebett der Oma lernt Martin den Tod live und in Farbe kennen.

Der will von nun an Martins Freund werden – von dieser kuriosen Begegnung erzählt Sebastian Niedlich in „Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens“. Auch bei Adriana Altaras ist der Tod ganz quicklebendig: In ihrem Roman „Titos Brille“ wühlt sich die jüdisch-kroatischen Autorin durch die geerbte Wohnung ihrer Eltern, wo die Verstorbenen zu erzählen beginnen.

Rockpoet Wolfgang Abendschön begleitet die Lesungen von Niedlich (Sa, 18.11) und Altaras (Mo, 27.11., jeweils 20 Uhr, Kleine Kirche am Marktplatz) mit seiner Band „Akzente“. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 3.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL