Abfall der Welt

Bühne & Klassik // Artikel vom 15.02.2018

Abfall der Welt (Foto: Felix Grünschloß)

Körperlicher und globaler Verfall, Zerstörung und neues Wachstum, virtuelle Körper und eine Person, die all ihre Daten löschen möchte.

„Abfall der Welt“ von Thomas Köck ist ein theatraler Besuch auf der Mülldeponie des 21. Jahrhunderts (auch der digitalen). Als Monolog für fünf Spieler und zwei Tänzer entsteht es in Kooperation mit dem Stuttgarter Theater Rampe (Marie Bues und Nicki Liszta), der Akademie Schloss Solitude und dem Staatstheater Karlsruhe (Premiere: Do, 15.2.; weiterer Termin: Do, 22.2.). In der Reihe „Das neue Stück“ stellt Köck dann noch „Paradies spielen“, den letzten Teil seiner „Klimatrilogie“, als szenische Lesung mit Autorengespräch vor (Fr, 16.2., jeweils 20 Uhr, Staatstheater, Studio). -fd 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 02.03.2019

„Heiter bis rauschend!“ heißt das erfolgreiche Format , das am Sa, 2.3., 20 Uhr, von Johannes Blomenkamp wieder einen „Orgelfasching“ in der Durlacher Stadtkirche bietet.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.02.2019

„Leidenschaft und Eifersucht von Hölderlin bis Heine“ – Lyrik aus 300 Jahren vereint sich in der Reihe „Lyrisches Liebesleid“ mit der Musik und den Gefühlen von heute, die denen von früher nicht unähnlich sein dürften (Mi, 20.2., 11+19 Uhr, Insel).





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.02.2019

„Let’s Go International“, fordert das Improtheater-Ensemble Fem Fatale auf.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.02.2019

Semesterferien an der Musikhochschule, das bedeutet keinesfalls Funkstille!





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.02.2019

Beim Sternchenthemenfestival des Baden-Badener Theaters machen sich seit 2010 alljährlich 4.000 Abiturienten aus der Region und darüber hinaus „Fit fürs Abi“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.02.2019

Kriechende Schildkröten, hüpfende Kängurus, gackernde Hühner und der majestätische Löwe.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2019

In Frankreich wäre der Mann längst als Jahrhundert-Chansonnier im Zeitgedächtnis, hier gilt er manchen als „Schlagerstar“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2019

Immer zum Einstieg ins Wochenende beehren Gäste die Durlacher Kleinkunstbühne und ergänzen das eigene Stück der Spiegelfechter, „Blank wienern“ (mit Ole Hoffmann und Rainer Granzin am Piano, 16./28.2./2.3.), mit noch mehr Wienern, Bayern und Nordlichtern.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2019

Die Chanteuse, Musikparodistin und -kabarettistin Annette Postel tanzt seit 15 Jahren Tango und holt ihr Steckenpferd jetzt auch auf die Bühne.