Abgesagt: Schlossfestspiele Ettlingen 2020

Bühne & Klassik // Artikel vom 14.05.2020

In der Sitzung vom 13.5. hat der Ettlinger Gemeinderat über die Spielzeit 2020 der „Schlossfestspiele“ entschieden.

Daraus folgt die unumgängliche Verschiebung der gesamten Spielzeit aufgrund der Corona-Krise. Aber: Alle Produktionen werden nachgeholt. Zum ersten Mal geben die „Schlossfestspiele“ eine kleine Winterspielzeit mit der märchenhaften Kinderoper „La Cenerentola“ (Aschenbrödel) sowie der atmosphärisch-geheimnisvollen Nachtoper „Herzog Blaubarts Burg“. Im Sommer 2021 wird dann auch die Operette „Die Fledermaus“, das Musical „The King And I“, die Komödie „Sein oder Nichtsein“, die Rockshow „Killerqueen“ sowie das Familienstück „Prinz und Bettelknabe“ aufgeführt.

Das „Schlossfestspiel“-Team hat in den vergangenen Wochen an Szenarien und theatralen Formaten gearbeitet, die allen Sicherheits- und Hygienebestimmungen gerecht werden und trotzdem ihren ganz eigenen Charme entwickeln: Sobald es die Verordnungen des Landes Baden-Württemberg zulassen, werden die „Schlossfestspiele“ mobil und tauchen in diesem Sommer unter dem Motto „Royal Surprise“ an unterschiedlichsten Orten innerhalb der Stadt überraschend auf.

Bezüglich der Kartenabwicklung bitten die „Schlossfestspiele Ettlingen“ darum, sich ab Mo, 18.5. an die Stadtinformation Ettlingen (Schlossplatz 3, Tel.: 07243/101 03 33, info@ettlingen.de) zu wenden. Kunden haben die Wahl, die Karten zugunsten der „Schlossfestspiele“ zu spenden, Gutscheine zu erhalten oder den Eintrittspreis zurückerstattet zu bekommen. -ps/pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.07.2020

Nach ihrem antiviralen Video-Conferencing-Auftritt wird der „Kontaktnotstand“ wieder zum „Kabarettnotstand“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.06.2020

Die „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ veranstalten in der letzten Woche des ursprünglichen Festivalzeitraums eine Konzertwoche mit Publikum.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.06.2020

Die Neckarstadt hat sich mit dem Intendanten des Theaters und Orchesters Heidelberg, Holger Schultze, nach dem jüngsten Corona-Beschluss der Bundesregierung darauf verständigt, die für den Zeitraum 14.6. bis 2.8. datierten „Heidelberger Schlossfestspiele“ und alle damit in Verbindung stehenden Veranstaltungen komplett abzusagen.