Alles Pappe

Bühne & Klassik // Artikel vom 13.07.2012

König von Baden nennt er sich selbst, der Tausendsassa von Bühl, Jörg Kräuter. 

Er ist als Satiriker in der Region unterwegs, sammelt Strandgut vom Rhein, zeichnet, malt und nimmt damit seine südbadische Heimat aufs Korn. Mit „Alles Pappe“ hat er es auf die „Verpackung der Welt“ abgesehen (so auch der Untertitel seiner neuen Ausstellung). Pappe ist ein globaler Werkstoff, der von Kräuter augenzwinkernd zur Vermittlung zwischen Bühl und Tunis herangezogen wird, denn in diesem Spannungsfeld bewegt sich der Künstler seit drei Jahren.

Absurd sind seine bemalten, geformten und geschnittenen Kreationen, die uns deutlich machen, dass zwischen Nordafrika und Südbaden die Welt aus derselben Pappe ist. Pappschuhe, Pappmasken und Papptorten sind in Bühl zum interkontinentalen Papp-Reigen zusammengeführt und regen zum Nachdenken über unsere Wohlstandsgesellschaft und deren Kehrseite an. Gar nicht von Pappe (oder doch?), kann man da nur sagen! -ChG

Eröffnung: 13.7., 19 Uhr, bis 26.8., Friedrichsbau, Bühl

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL