ARD Hörspieltage 2010

Bühne & Klassik // Artikel vom 10.11.2010

Das Kino für die Ohren erfreut sich zunehmender Beliebtheit – auch, aber natürlich nicht nur im Fahrwasser des aktuellen Hörbuch-Booms.

Wo in einem Hörbuch das zugrundeliegende Werk in der Regel „nur“ gelesen wird, kommen im Hörspiel weitere dramatisierende Interpretationsebenen hinzu, die die Fantasie anregen. Durch meist mehrere Sprecher in verteilten Rollen sowie akustische Untermalungen (Musik, Geräusche etc.) werden neue Welten erschaffen, die sowohl fiktionalen als auch non-fiktionalen Stoffen eine gedankliche Heimat und Wirkungsstätte geben.

Ein entsprechend breites Spektrum spiegeln die „ARD Hörspieltage“ wider, die mit einer Dauer von fünf Tagen und mehreren tausend erwarteten Besuchern die größte Veranstaltung ihrer Art sind. Der beliebte, von den Landesrundfunkanstalten der ARD und Deutschlandradio ausgerichtete Großevent geht vom 10. bis 14.11. erneut im Zentrum für Kunst und Medienkommunikation (ZKM) und der benachbarten Staatlichen Hochschule für Gestaltung (HfG) in Karlsruhe über die Bühne, den bewährten Gastgebern und Veranstaltungspartnern.

Der Eintritt ist frei, nur für den Kabarettabend SWR2 Studio-Brettl sind Tickets erforderlich, die bereits im VVK erhältlich sind. Informationen und Hintergründe finden sich auch im großen Online-Hörspieltage-Special der ARD.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 2?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.07.2020

Höllviken, die Bucht zum (An-)halten, ist ein kleiner Ort an der südlichen Küste Schwedens.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.07.2020

Nach ihrem antiviralen Video-Conferencing-Auftritt wird der „Kontaktnotstand“ wieder zum „Kabarettnotstand“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.07.2020

Bei dieser Showkoop zwischen Kammertheater und Circus Flic Flac wird das Karlsruher Autokino zur Musical-Arena.