Ausblick: Ettlinger Schlosskonzerte

Bühne & Klassik // Artikel vom 12.10.2014

Über 600 Gewürz- und Heilpflanzen wachsen in den botanischen Gärten des Klosters Salagon in der Provençe. Nach diesem jahrhundertealten Ort hat sich das Quartett benannt, mit dem die Ettlinger Schlosskonzerte in die neue Saison starten.

Mit so unterschiedlichen Komponisten wie György Kurtág (Werke für Violoncello solo) und Wolfgang Amadeus Mozart (Streichquartett d-Moll KV 421) würzen das aus Christine Busch, Lisa Immer (Violine), Sebastian Wohlfahrt (Viola) und Gesine Queyras (Cello) bestehende Salagon Quartett ihr Programm für den So, 12.10. Für Franz Schuberts Streichquintett C-Dur D 956 verstärkt Cellist Jean-Guihen Queyras das Ensemble. Gleich wieder Mozart und Kurtág stellt das spanische Cuarteto Casals am So, 23.11. einander gegenüber.

Von Mozart gibt es hier unter anderem das „Dissonanzenquartett“ (KV 465) und fünf Bach-Transkriptionen für Streichquartett (KV 405, original aus dem Wohltemperierten Klavier) zu hören, von dem Ungarn das Streichquartett „Zwölf Mikroludien“ (op. 13). Das neue Jahr beginnt mit Kantaten und Kammermusik der Barockzeit, gespielt und gesungen vom Collegium 1704 mit Cembalist und Leiter Václav Luks, der Oboistin Xenia Löffler und Hana Blažíková (Sopran, So, 25.1.2015).

Das Ensemble Toxic besteht aus GeigerInnen, Schlagzeugern, einem Gitarristen und einer Blockflötistin und reist durch sieben musikalische Jahrhunderte (So, 22.3.15), während sich Bertrand Chamayou zum Saisonabschluss auf das Klavier und Musik von Maurice Ravel beschränkt (So, 12.4.15). Alle Konzerte finden im Asamsaal des Ettlinger Schlosses statt. Dem Beginn um 18 Uhr geht jeweils eine Programm-Einführung um 17.30 Uhr voraus. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Atze Schröder

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.02.2018

Getönte Brille, Lockenhelm und der Ellbogen baumelt lässig aus dem Cabriofenster – so gechillt nimmt Atze Schröder Fahrt auf für sein neues Programm.

>   mehr lesen...




Ariane & Roxana

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.02.2018

Zwei junge Frauen treffen sich zuerst in Berlin und jetzt auf der Tollhaus-Bühne.

>   mehr lesen...




Heinz Becker

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.02.2018

Nein, die Geschichte in ihrer Gesamtheit sollte sich bitte nicht wiederholen.

>   mehr lesen...




Die Welle

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.02.2018

Ein Geschichtslehrer nimmt mit seiner Klasse den Holocaust durch.

>   mehr lesen...




Tangata

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.02.2018

Ein bewegender und bewegter Abend verspricht „Tangata – Tango für Kopf und Beine“ zu werden.

>   mehr lesen...




Umbo

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.02.2018

Sein halbes Leben hat sich der Kärntner Bass-Mann in den Dienst von Künstlern wie Paul Young, Midge Ure, Laith Al-Deen, Nik Kershaw, Wolfgang Niedecken, Thomas D, Rea Garvey oder Christina Stürmer gestellt.

>   mehr lesen...




Das Neue Hoftheater mit Biss

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal schlägt Dracula noch seine Eckzähne in Halsschlagadern, lässt die Zuschauer erschaudern – ob vor Grusel oder vor unverhohlener Erotik – und entführt in eine fremde Welt (Fr+Sa, 16.+17.2., 20 Uhr).

>   mehr lesen...




Herztrittmacher

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

Für sie ist es die große Liebe – für ihn aber nur „Freundschaft plus“.

>   mehr lesen...




41. Händel-Festspiele

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

Mit der Neuinszenierung von „Alcina“ besinnen sich die „Händel-Festspiele“ auf ihre Wurzeln.

>   mehr lesen...