Babytalk, Sein oder Nichtsein & Stupid Lovers

Bühne & Klassik // Artikel vom 12.09.2019

Babytalk

Mit der Gastspiel-Co-Produktion „Babytalk“ steigt das Jakobus-Theater in die Herbstsaison ein.

Maren Beiner und Alexander Voß spielen in diesem Musical ein Paar, das sich überlegt, Kinder zu bekommen. Spritzige Dialoge zu swingenden Jazzrhythmen über emotionalen Hausarrest, Geburt oder Kita-Suche – sprich: existenziellen Beziehungsfragen (Do+Fr 12.+13.9., Fr+So, 20.+22.9.).

Am Fr, 27.9. folgt die Premiere der Tragikomödie „Sein oder Nichtsein“ nach dem Filmklassiker von Ernst Lubitsch von 1942. Improvisierte Theaterkunst zeigt im Jakobus das professionellen Impro-Duo Stupid Lovers: am Sa, 21.9. das Stück „Move Over Baby“, am 12.10. mit „Frl. Meyers Bettgeschichten“. -rw

Premiere: Sa, 27.9.; auch 28.+29.9., 4.-6.10., 10.+13.10., Jakobus-Theater, je 20 Uhr, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.05.2020

Ein Fest der Künste, Demokratie und Nachhaltigkeit sollen sie werden, die „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ unter der Leitung von Jochen Sandig.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 12.02.2020

Die mit dem begehrten „Whats On Stage“-Award als „Best New Musical“ ausgezeichnete Bühnenfassung des 92er Blockbusters geht vom Londoner West End aus auf ihre erste große Deutschland-Tournee.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 31.01.2020

Amüsante Unterhaltung und Tiefgang sind für Daphne de Luxe kein Widerspruch.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 31.01.2020

Die Wahl-Berlinerin Mia Pittroff ist gebürtige Fränkin, und da kommen bekanntermaßen unbändig viele gute Kabarettisten her.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 30.01.2020

Der Jungfrau Maria widmete Monteverdi seine 1610 komponierte Marienvesper.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 30.01.2020

Badisch’n’Blues – geht das zusammen?



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 27.01.2020

Mit zwei Sonderkonzerten erinnert das Staatstheater an Opfer und Verfolgte des NS-Regimes anlässlich des 75. „Holocaust-Gedenktags“.