Badisch Bühn

Bühne & Klassik // Artikel vom 21.12.2018

Badisch Bühn

Das badische Dreierlei aus Sprache, Mentalität und Küche pflegt die Badisch Bühn.

Humoristisches Mundart-Theater wird hier mit regionalen Speisen zu einem kulturell-kulinarischen Gesamterlebnis gemixt. Gespielt wird in aller Regel immer freitags und samstags um 20.15 Uhr und jeden Monat steht ein anderes Stück auf dem Spielplan.

Im Dezember sind die Bauersleut auf dem Hof „Oifach ferdig“ – zu viel gibt’s zu tun und Bauer Tobias hat nichts im Kopf außer Sofa und Schnaps. Die herbeigeschaffte Haushälterin allerdings mischt den Hof ganz ordentlich auf!

Im Januar haben die beiden Studenten Flo und Vinz eine neue Erwerbsquelle entdeckt: die zeitweise Vermietung ihrer Zimmer an liebestolle Kommilitonen. Klappt ganz gut, bis sich Elternbesuch ankündigt: „Do braut sich was z’samme“! Und weil man in Karlsruhe nicht „Badisches Theater“ sagen kann, ohne an Harald Hurst zu denken, kommt zwischenrein auch er zu Besuch (Mi+Do, 16.+17.1.), zusammen mit Gunzi Heil und „Leif – was sonschd?“. -bes

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.02.2019

„Männer sind anders. Frauen auch!“, wissen Thomas Hänsel und Friederike Krahl.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.01.2019

Während die Informationen heute immer fragmentarischer auf uns hereinprasseln, hält Till Fellner inne und geht in die Tiefe.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2019

In ihrem Stück „Move Over Baby“ (Musik: Ebbi Grözinger) bringen zwei schlichte Stühle in immer neuen Konstellationen dramatische Situationen hervor, kleine Mosaike der Hoffnung, dass irgendetwas bleiben könnte, während alles rutscht und prekär wird.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2019

Im 16. Jahrhundert entwickelte sich in Venedig eine Art historischer Surround-Sound.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2019

„Was soll die Terz...?“, fragen sich Timm Beckmann und Markus Griess.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2019

Mit seinem Format „Zwischenklänge“ bringt der Karlsruher Verein Interkart zum dritten Mal ein kultur- und kunstspartenübergreifendes Programm im Spannungsfeld zwischen sakralen und anmutigen Ausdrucksformen auf die Tollhaus-Bühne.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.01.2019

Sein Name steht für „Magie - mit Stil Charme und Methode“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.01.2019

In ihrem dritten Konzertprogramm seit Gründung des Duos 2007 in Freiburg bringen Doesjka van der Linden und Nell Kura Franz Poenitz’ „Spukhafte Gavotte“ op. 75, Cesar Francks Prelude, Fuge und Variation sowie u.a. Werke von John Thomas, Enrique Granados, Gabriel Fauré sowie Bernard Andrès zu Gehör.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.01.2019

Brahms’ Klavierquintett op. 34 ist viel mehr als nur Abi-Sternchenthema.