Chor- und Orchesterkonzert des KIT

Bühne & Klassik // Artikel vom 16.03.2019

KIT Konzertchor und KIT Philharmonie

Keine Lady, die nebenbei mal ein paar Töne komponiert, wollte sie sein.

Nein. Ethel Smyth (1858-1944) strebte nach Anerkennung als ernstzunehmende Komponistin. Auch die Uraufführung ihrer Messe in D-Dur sorgte noch für Spott von neidischen Männern, war aber ein großer Erfolg.

Der KIT Konzertchor und die KIT Philharmonie bringen das Werk der Engländerin zur Aufführung, mit dem vierköpfigen Athos Ensemble in den Solo-Rollen. Hinzu kommt das Violinkonzert d-Moll von Jean Sibelius mit Marie-Claudine Papandopoulos an der Geige. -fd

Sa, 16.3., 20 Uhr, KIT-Audimax, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.12.2019

Zum Jubiläum konnte die Romanza Circusproduction vergangene Spielzeit über 42.000 Zuschauer um die Manege am Messplatz versammeln.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 13.12.2019

Wenn der Postbote zum Jagdobjekt wird und sich Bello am Esstisch als König der Bettler aufspielt, plädiert ihr Anwalt auf „Freispruch“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 11.12.2019

20 Finger für Franz Schubert, das bedeutet: Zwei Pianistinnen, vier Hände, rund 30 Werke und fünf Konzertabende.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 08.12.2019

Das festliche „Magnificat“ von Johann Sebastian Bach verbreitet weihnachtliche Stimmung und das buchstäblich „mit Pauken und Trompeten“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.12.2019

Vor 25 Jahren schrieb Markus Pfister seinen Kinderbuchklassiker „Regenbogenfisch“, den die beiden Schauspieler Tammy und Boris Weber in ein Figurentheater mit Musik übersetzen.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.12.2019

Der meistverkaufte Krimi aller Zeiten auf der Jakobus-Bühne.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.12.2019

Die größte Band der Welt hat ihren ersten Auftritt in Karlsruhe!





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.12.2019

Die Mitsingveranstaltung in Durlach ist längst kein reines Karlsruher Ding mehr.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 06.12.2019

Wer kennt Alexander Mossolow oder Wsewolod Saderazki?