Crooked Letter

Bühne & Klassik // Artikel vom 14.03.2019

Tom Franklins preisgekrönte Novelle und seine Inszenierung als politisches Thrill-Theaterstück bieten Einblicke in die teils beängstigende Kultur des ländlichen Amerika.

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die Jugendfreunde Larry, Kind weißer Mittelschicht-Eltern, und Silas, Sohn einer armen, alleinerziehenden, schwarzen Mutter. Nachdem Larry sich mit einem Mädchen im Autokino verabredet, verschwindet sie spurlos. 20 Jahre später ist Silas Polizist, als ein ähnlicher Fall die beiden Männer zwingt, sich mit der Vergangenheit auseinanderzusetzen. -pat

Do, 14.3., 15.30+20 Uhr, Kulturhalle Remchingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.07.2020

Höllviken, die Bucht zum (An-)halten, ist ein kleiner Ort an der südlichen Küste Schwedens.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.07.2020

Nach ihrem antiviralen Video-Conferencing-Auftritt wird der „Kontaktnotstand“ wieder zum „Kabarettnotstand“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.07.2020

Bei dieser Showkoop zwischen Kammertheater und Circus Flic Flac wird das Karlsruher Autokino zur Musical-Arena.