Die Dreigroschenoper

Bühne & Klassik // Artikel vom 04.07.2018

Die Dreigroschenoper

Nach dem Musical „Cats“ präsentiert das Triater des KIT – eine Koalition aus Uni-Theater, Geist-Soz-Theater und Physikertheater – dieses Jahr mit Brechts „Dreigroschenoper“ den ewigen Klassiker über Kapitalisierung des Elends, Korruption und die Verwertbarkeit des Menschen.

Den von knapp 25 Schauspielern inszenierten ebenso anspruchsvollen wie unterhaltsamen Stoff begleitet eine zwölfköpfige Band mit Kurt Weills ohrwurmträchtigen Balladen. -pat

4./6./7./11./13./14./18./20.7., 20 Uhr, Festsaal im Studentenhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.11.2018

Zum 22. Mal präsentiert das Kulturzentrum Tempel zeitgenössischen Tanz in all seinen Ausdrucksformen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 26.10.2018

Panzer-Paule ist der „Glücksritter“ und vom Pech verfolgt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.09.2018

Für fünf Tage wird das Tollhaus im September wieder zum „Atoll“-Haus, denn das dritte Festival für zeitgenössischen Zirkus steht an.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.09.2018

Der Ring der Großmutter, das struppig geliebte Kuscheltier, die hundertmal aufgefädelte Musikkassette eines Verflossenen, das Tattoo aus den 90ern, die ersten selbstgekauften Sneakers, die sooo cool waren...





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.09.2018

Kinder singen für Kinder.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.09.2018

Geteilte Freude ist doppelte Freude, geteilter Tanz ist genau dasselbe.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.09.2018

Jochen Malmsheimer arbeitet gerne mit Sprachbausteinen und ist ebenso scharfsinnig wie unterhaltsam.