Die erste Falte

Bühne & Klassik // Artikel vom 06.05.2018

Die erste Falte

Nach gut 130 Jahren ist Theodor Leschetizkys Komische Oper zurück auf der Bühne.

Dafür hat sie sich aber gut gehalten: „Die erste Falte“ existiert eigentlich gar nicht. Die Zofe der Marquise hat das Gesichtsmal bloß erfunden, damit sich ihre Herrin endlich für einen ihrer Verehrer entscheidet.

So fällt die Wahl schließlich auf den schüchternen Vicomte. Nicht weniger unbeholfen ist dabei die Sängerschar der Karlsruher Salonoper: Zu Beginn des Stücks geht doch einiges schief, schließlich hat man seit 130 Jahren nicht mehr vor Publikum gesungen... -fd

So, 6.5., 16 Uhr, Das Sandkorn, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 02.03.2019

„Heiter bis rauschend!“ heißt das erfolgreiche Format , das am Sa, 2.3., 20 Uhr, von Johannes Blomenkamp wieder einen „Orgelfasching“ in der Durlacher Stadtkirche bietet.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.02.2019

Carsten Wiebusch kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.02.2019

In einer Sozialbau-Siedlung lebt Familie Schlüter.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.02.2019

„Le gai mariage“ heißt Gerard Bittons Komödie im französischen Original mit schöner Doppeldeutigkeit.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.02.2019

So dürftig ihr Gesangstalent, so groß ihr Mut.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.02.2019

„Männer sind anders. Frauen auch!“, wissen Thomas Hänsel und Friederike Krahl.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 14.02.2019

Das Ensemble 99 des Reithallen-Theatervereins startet mit seinem „Stück über Warteschleifen, Höhenflüge & Bruchlandungen“ ins Jahr.