Die Feisten

Bühne & Klassik // Artikel vom 26.03.2022

Die Feisten (Harald Hoffmann)

Bis 2013 bildeten Matthias „C.“ Zeh und Rainer Schacht zwei Drittel des Göttinger A-cappella-Trios „Ganz schön feist“.

Seither kennt man sie als Duo Die Feisten. In ihrer neuen „Zwei-Mann-Song-Comedy“ geht es auf „Junggesellenabschied“.

Ob der Abend in einer „Hangover“-mäßigen Eskalation endet oder aufgrund des altersbedingten Verlusts der Feierfähigkeit mehr einer Kaffeefahrt gleichkommt, lüften die beiden mit dem „Deutschen Kleinkunstpreis“ 2017 ausgezeichneten geschichtenerzählenden Sänger und Multiinstrumentalisten im Titelsong. Dazu gibt’s die Perlen aus ihrer „Ganz schön feist“-Ära wie „Aphrodisiakum“ und „Dönerrevolution“.

Mitmachen & Gewinnen: INKA verlost 2 x 2 Karten. Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de unterm Stichwort „Junggesellenabschied“ bis So, 20.3. -pat

Sa, 26.3., 20 Uhr, Konzerthaus (Nachholtermin vom 24.4.21)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL