Die Nacht der Gewinner

Bühne & Klassik // Artikel vom 24.10.2011

Die Hörspiel-Redaktionen der ARD schicken wieder ihre besten Produktionen ins Rennen.

Eine Fachjury entscheidet, wer bei der Nacht der Gewinner den „Deutschen Hörspielpreis der ARD“ entgegennehmen darf. Jedes der zehn eingereichten Stücke wird von Mi-Sa gemeinsam gehört und von FAZ-Feuilletonist Jochen Hieber, Literaturkritikerin Sigrid Löffler, Autorin Theresia Walser, SZ-Journalist Jens Bisky und Grimme-Institut-Direktor Uwe Kammann öffentlich besprochen.

Im Anschluss hat das Publikum im Frageforum Gelegenheit, mit den Dramaturgen, Regisseuren und Autoren ins Gespräch zu kommen. Dieselben Hörspiele konkurrieren auch um den Publikumspreis: Ab 25.10. sind Hörer und Festivalbesucher aufgerufen, über den „ARD Online Award“ zu entscheiden. Im Web kann bis zum 12.11. angehört und abgestimmt werden.

Freie Hörspielmacher mit unveröffentlichten Kurzhörspielen von maximal 15 Minuten wetteifern um den Sieg bei „Premiere im Netz“; außerdem zu vergeben sind der „Deutsche Kinderhörspielpreis“ sowie der „Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe“, über den eine Kinder-Jury urteilt. Musikalisch umrahmt wird die Preisverleihung vom Oriental-Jazz-Ensemble Fisfüz und dem Pianisten Andreas Erchinger. -pat

Sa, 12.11., 21 Uhr, ZKM-Medientheater, Karlsruhe
www.radio.ard.de/hoerspieltage

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL