Die Physiker

Bühne & Klassik // Artikel vom 25.02.2024

Die Physiker (Foto: Arno Kohlem)

„Der Inhalt der Physik geht die Physiker an, die Auswirkung alle Menschen. Was alle angeht, können nur alle lösen.“

So Friedrich Dürrenmatt. Seine schwarze Komödie von 1961 über die Frage der Macht von Erfindungen ist ein Klassiker geworden. Das Verhältnis von Freiheit, Wissen und Verantwortung wurde seitdem immer komplexer.

Da vor allem die jungen Generationen nicht mehr auf Lösungen warten können und es nur gemeinsam geht, erzählt Regisseur Martin Kindervater die Geschichte von Möbius fürs junge Publikum neu: Der geniale Physiker versucht, sein selbstkreiertes „System aller möglichen Erfindungen“ davor zu retten, in die falschen Hände zu gelangen und gibt dafür vor, verrückt zu werden. Doch Geheimagenten kommen ihm auf die Schliche und weitere Probleme türmen sich auf.

Die Vorstellungen im Februar sind ausverkauft; weitere in der Spielzeit sind geplant. Ab 13 Jahren. -sb

Premiere: So, 25.2., 18 Uhr, Staatstheater, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 8.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL