Drei BLB-Premieren

Bühne & Klassik // Artikel vom 17.09.2011

„Michael Kohlhaas“ eröffnet in Bruchsal die Saison unterm Motto „Über Leben“.

„Einer der rechtschaffensten zugleich und entsetzlichsten Menschen seiner Zeit“ kann Ungerechtigkeit nicht dulden und übt schließlich Selbstjustiz. Die Regie hat Wolf E. Rahlfs (ab Sa, 17.9., 19.30 Uhr). Der Rachenovelle wird im Kleistjahr das Lustspiel „Der zerbrochne Krug“ gegenübergestellt.

Im Gerichtssaal geht die Post ab, als Ersatz für das namensgebende Gefäß gefordert wird. Ein vermeintlich Schuldiger ist schnell gefunden, dabei war es der Richter selbst, der des Nachts den Krug zerdepperte. Ein Klassiker mit viel Situationskomik, inszeniert von BLB-Chef Carsten Ramm (ab Do, 22.9., 19.30 Uhr). Der Intendant widmet sich auch Herta Müllers „Herztier“.

Das Werk der Literatur-Nobelpreisträgerin zeigt eine Frau, die sich im Rumänien der 80er Jahre gegen das Terrorregime Ceauşescus auflehnt. Niemand ist sicher, Misstrauen und Angst regieren. Eine sprachgewaltige wie beklemmende Tour de Force mit Schauspielerin Andrea Nistor (ab Fr, 23.9., 19.30 Uhr). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL