Du bist meine Mutter

Bühne & Klassik // Artikel vom 18.05.2018

Du bist meine Mutter (Foto: Jürgen Schurr)

Als der Niederländer Joop Admiraal 1981 sein Bühnenstück „Du bist meine Mutter“ erstmals aufführte, ahnte er nicht, dass das Werk viele Jahre später enorme Aktualität haben sollte.

Ihm ging es vornehmlich um seine ureigenen persönlichen Erfahrungen mit der Mutter Demenz und/oder Alzheimer. Inzwischen ist das Thema in der Gesellschaft angekommen. Auf großartige Weise führt Admiraal hier den Sohn, der seine Mutter regelmäßig im Heim besucht, und eben den Filius in einer Figur zusammen.

Ein wirklich ergreifendes, gelegentlich auch von kauzigem Humor durchsetztes Bühnenstück für einen betont vielseitigen und flexiblen Schauspieler, der allmählich seine Persönlichkeit und vor allem seine Identität verändert und wechselt. Das Vorbild von „Honig im Kopf“. In beiden Rollen glänzt Sven Djurovic in der Inszenierung von Erik Rastetter. Keine leichte Kost, aber unbedingt sehenswert. -hs

Fr, 18.5.; Sa, 19.5.; So, 20.5.; Sa, 26.5., je 19.30 Uhr, So, 27.5., 18.30 Uhr; Sa, 2.6., 20.30 Uhr; So, 3.6., 18.30 Uhr; Sa, 9.6., 19.30 Uhr; So, 10.6., 18.30 Uhr, Das Sandkorn, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.11.2018

Zum 22. Mal präsentiert das Kulturzentrum Tempel zeitgenössischen Tanz in all seinen Ausdrucksformen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 26.10.2018

Panzer-Paule ist der „Glücksritter“ und vom Pech verfolgt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.09.2018

Für fünf Tage wird das Tollhaus im September wieder zum „Atoll“-Haus, denn das dritte Festival für zeitgenössischen Zirkus steht an.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.09.2018

Der Ring der Großmutter, das struppig geliebte Kuscheltier, die hundertmal aufgefädelte Musikkassette eines Verflossenen, das Tattoo aus den 90ern, die ersten selbstgekauften Sneakers, die sooo cool waren...





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.09.2018

Kinder singen für Kinder.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.09.2018

Geteilte Freude ist doppelte Freude, geteilter Tanz ist genau dasselbe.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.09.2018

Jochen Malmsheimer arbeitet gerne mit Sprachbausteinen und ist ebenso scharfsinnig wie unterhaltsam.