Flux-Festival 2022

Bühne & Klassik // Artikel vom 24.01.2022

Looping Loop (Foto: Peter Gutsche)

Am Theater und Orchester Heidelberg findet in Kooperation mit der freien lokalen Tanzszene zum ersten Mal das „Flux-Festival“ statt.

Damit bietet das Heidelberger Theater dem Flux, einem Verein aus Tanz- und Performance-KünstlerInnen der Rhein-Neckar-Region, dringend benötigte Aufführungsmöglichkeiten. Im Zwinger 1 sind innerhalb einer Woche neun Tanzproduktionen zu erleben – interaktive Workshops, Angebote für die Allerkleinsten und mehrteilige Tanzabende.

Das vielseitige Programm richtet sich an alle Tanzbegeisterten: So können in einem Tango-Workshop am Fr, 28.1. um 17 Uhr Festivalbesucher unter der Führung von Christina Liakopoyloy, der Leiterin des Nostos Tanztheaters, selbst das Tanzbein schwingen, Neues lernen und Vergessenes wiederentdecken. Am Sa, 29.1. um 20 Uhr sind in „5 x Flux“ fünf unterschiedliche Einblicke in die aktuellsten Choreografien der freien Szene auf einmal zu erleben. Die abwechslungsreichen Bruchstücke setzen sich mit elementaren und überraschend packenden Themen wie der Reise zum Ursprung, dem Gefühl der Fremde und dem Pulsieren des Atems tänzerisch auseinander.

Am So, 30.1. um 12 Uhr dreht sich dann alles um die kleinen Festivalbesucher. Das Tanztheater Looping Loop von Sarah Herr erforscht Routinen des Kinderalltags, entdeckt Abwechslung in eintönig scheinenden Wiederholungen und lädt in einem anschließenden Workshop zum Aktivwerden ein. -ps/pat

Mo-So, 24.-30.1. Theater Heidelberg, Zwinger 1

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 6.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL