Fräulein Julie

Bühne & Klassik // Artikel vom 18.12.2021

Fräulein Julie (Foto: Felix Grünschloß)

Mit zwei Kniffen bricht Charlotte Engelkes „Fräulein Julie“ von August Strindberg auf.

Wo bei Strindberg noch die Grafentochter Julie und der Hausdiener Jean ein ungesundes Wirrspiel aus Liebe und Macht miteinander eingehen und damit zu zweit klarkommen müssen, weckt Engelkes auch Jeans Verlobte Kristin aus dem Dornröschenschlaf und führt mit The Count eine vierte Figur ein, die neue Handlungsstränge ermöglicht. Engelkes’ Karlsruher Debüt ist exemplarisch für ihren undogmatischen, humorvollen und überraschenden Theateransatz. -fd

Premiere: Sa, 18.12., 19.30 Uhr; Di, 21.12., 19.30 Uhr, Staatstheater, Studio, Karlsruhe

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL