Fünf Jahre „Fit fürs Abi in 5 Tagen“

Bühne & Klassik // Artikel vom 22.12.2013

Zum fünften Mal veranstaltet das Theater Baden-Baden sein Sternchenthemen-Festival.

Wie man sich vom 10. bis 14.2. theatral und diskursiv mit dem prüfungsrelevanten Stoff auseinandersetzt, erzählt Festivalleiterin Leona Benneker INKA-Redakteur Patrick Wurster.

INKA: Was gab 2010 den Ausschlag, den Schwerpunktthemen der Oberstufe als erstes Theater in Deutschland ein eigenes Festival zu widmen?
Leona Benneker: Wir wollten den Schülern eine andere Art der Auseinandersetzung mit dem Prüfungsstoff bieten, als das in der Schule möglich ist. Insbesondere Dramen sind ja fürs Theater gemacht! Und gerade im Theater gibt es viele verschiedene Sicht- und Deutungsweisen; somit war uns auch wichtig, Experten zu hören und ein Forum für Diskussionen zu schaffen.

INKA: Welche Stücke stehen diesmal auf dem Lehr- und Spielplan und wie wird der Stoff außerhalb der Bühne aufbereitet?
Benneker: Wir zeigen „Dantons Tod“ von Georg Büchner, „Homo Faber“ von Max Frisch und als Gastspiel eine Bearbeitung der Württembergischen Landesbühne von Peter Stamms Roman „Agnes“. Dazu gibt’s Vorträge renommierter Wissenschaftler und Nachgespräche mit den Regisseuren oder Dramaturgen. In der Liebeslyrik kann sich diesmal jeder selbst anhand eines Quiz testen. Außerdem veranstalten wir zu den Stücken Interpretationsworkshops. Dort wird in kleineren Gruppen über die Themen und deren Umsetzung auf der Bühne diskutiert und ausprobiert. Zusätzlich sind Experten geladen, die die angehenden Abiturienten über mögliche Wege nach der Schule oder auch den Umgang mit Prüfungsstress befragen können.

INKA: Was hat das Rahmenprogramm sonst noch zu bieten?
Benneker: Es findet wieder der „Schüler-Poetry-Slam“ statt, den Slammer Lars Ruppel leitet. An diesem Abend können alle, die Lust haben, im etwas anderen Dichten gegeneinander antreten. Schließlich diskutieren Schriftstellerin Elke Heidenreich, Theaterautor und -regisseur Philipp Löhle und Deutschlehrer Moritz Heger im „SWR2 Forum“ übers Thema „Wozu lesen?“.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





112. Theatersommer Ötigheim

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.06.2018

Seit 1906 sprengt Theater in Ötigheim alle Dimensionen.

>   mehr lesen...




Rocky Horror Show

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 08.06.2018

Unter dem Augenmerk des Schöpfers Richard O’Brien hat Regisseurs Sam Buntrock das Enfant terrible des Musicals inszeniert.

>   mehr lesen...




Schlossfestspiele Ettlingen 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 02.06.2018

Bevor zur Spielzeit 2019 mit Solveig Bauer erstmals in der 40-jährigen Geschichte eine Frau an der Spitze der „Ettlinger Schlossfestspiele“ steht, inszeniert Noch-Intendant Udo Schürmer seine letzten Bühnenstücke an der Alb.

>   mehr lesen...




Tête-à-tête 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 29.05.2018

Als die Barockstadt Rastatt 1993 vor 25 Jahren das Straßentheaterfestival „Tête-à-tête“ als neues Eventformat vorstellte, konnte kaum jemand ahnen, dass daraus das größte internationale deutsche Straßentheaterfestival entstehen würde.

>   mehr lesen...




Staatstheater: Kammerkonzerte

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.05.2018

Ein Kammerkonzert-Spezial am Staatstheater widmet sich der Liebe mit all ihren Gefühlsgipfeln, Abgründen und Seitenpfaden.

>   mehr lesen...




Liederabend mit Uliana Alexyuk

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.05.2018

Uliana Alexyuk ist seit 2015 Ensemblemitglied am Staatstheater und in dieser Spielzeit unter anderem als Woglinde im „Rheingold“ und in der weiblichen Hauptrolle in Gounods Roméo et Juliette zu erleben.

>   mehr lesen...




Sieben Geister

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

70 Jahre deutsche Geschichte sind auch sieben Jahrzehnte Konflikte, Verdrängung und Verschweigen.

>   mehr lesen...




Die Große Impro-Nacht

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

Nach einem tollen Start 2016 vor ausverkauftem Haus findet wieder eine „Große Impro-Nacht“ statt.

>   mehr lesen...




Tiyatro Diyalog

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

Zu einer guten Reise gehört eine schöne Portion Ungewissheit.

>   mehr lesen...