Giga-Hertz-Festival 2023

Bühne & Klassik // Artikel vom 06.12.2023

Laurie Spiegel (Foto: Stan Bratman)

Die US-amerikanische Komponistin Laurie Spiegel erhält 2023 den mit 10.000 Euro dotierten, vom ZKM mit dem SWR Experimentalstudio ausgelobten „Giga-Hertz-Preis“ für ihr Lebenswerk.

Je mit 5.000 Euro dotiert, sind die Produktionspreise für die Komponistin und Performerin Lea Bertucci (USA) und die französischstämmige Klangkünstlerin Jessica Ekomane sowie das finnisch-deutsche Trio This Machine für den neuen „Förderpreis Pop Experimental“.

Eröffnet wird das Festival am Mit, 6.12. mit dem Doppelkonzert von Puce Mary und Oren Ambarchi. Die dänische Experimentalmusikerin und der australische Multiinstrumentalist und Komponist haben sich weltweit einen Namen gemacht. Am Do, 7.12. ist u.a. das SWR-Experimentalstudio mit dem Londoner Explore Ensemble und Komponist Christian Mason zu Gast. Uraufgeführt wird das Stück „Hölderlin’s Madness“. „Pop Experimental“-Konzerte, u.a. mit This Machine und DJ-Performances sowie eine Uraufführung von Thomas Köner schließen sich am Fr, 8.12. an.

Highlight des Festivals ist am Sa, 9.12. die Verleihung des „Giga-Hertz-Preises“. Der Abschluss am So, 10.12. steht dann ganz im Zeichen von Laurie Spiegel. Workshops, Artist Talks und eine Festivallounge ergänzen das Konzertprogramm. -rw

Mi, 6.12., bis 10.12., ZKM, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 7?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL