Händel-Festspiele 2017

Bühne & Klassik // Artikel vom 17.02.2017

Anna Bonitatibus (Foto: Frank Bonitatibus)

Im Zentrum der diesjährigen „Händel-Festspiele“ steht die Aufführung von „Semele“.

Mit dieser Oper wandte sich Händel der griechischen Mythologie zu und erzählte das Schicksal der sterblichen Semele, die sich in den Gott Jupiter verliebt und daran scheitern muss. Die Besetzung ist mit Jennifer France, Ed Lyon und Terry Wey international hochkarätig (Premiere: Fr, 17.2., 19 Uhr, auch: 19/23./28.2., 19 Uhr u. Sa, 25.2., 15 Uhr, Badisches Staatstheater, Großes Haus).

Gut zwei Wochen läuft die 40. Ausgabe des Barockfestivals, bei dem u.a. die Krimi-Autorin Donna Leon von ihrer Liebe zur Barockmusik erzählt (Sa, 18.2., 16 Uhr, Staatstheater, Kleines Haus) und das Konzert des Ensembles „Il pomo d’oro“ mit der Sopranistin Patrizia Ciofi moderiert (Sa, 25.2., 20 Uhr, Christuskirche).

Letzteres ist Teil der Reihe „Abendsterne“, die sich mit dem Countertenor Jakub Józef Orlinski, dem Kammerchor der Christuskirche, den Deutschen Händel-Solisten und Musik von Händel, Vivaldi und Corelli (So, 26.2., 20 Uhr) sowie mit der Mezzosopranistin Anna Bonitatibus in verschiedenen Primadonnenrollen (Mo, 27.2., 19.30 Uhr, jeweils Christuskirche) fortsetzt.

Den Abschluss des Festivals bestreiten Sandrine Piau (Sopran) und Vivica Genaux (Mezzosopran) mit Arien aus Händel-Opern, begleitet vom Ensemble Armonia Atenea – ein Abend im Zeichen der großen Gefühle (Do, 2.3., 20 Uhr, Großes Haus). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK BEITRÄGE





5. European Dance Award

Bühne & Klassik // Artikel vom 13.05.2017

Zum fünften Mal zeichnen Baden-Baden Events und die Tanzschule Gutmann aus Freiburg Europas beste Tanzshow mit dem „Golden Colibri“ aus.

>   mehr lesen...




Music For A While

Bühne & Klassik // Artikel vom 28.04.2017

„Die Musica“ war für Martin Luther eine Gabe, die der Teufel „nicht gerne erharret“.

>   mehr lesen...


Kabarett im Tollhaus

Bühne & Klassik // Artikel vom 27.04.2017

Dave Davis ahnt: Würde er ein Buch schreiben mit dem Titel „Lebe dich nicht – sorge!“, er hätte ausgesorgt.

>   mehr lesen...




Die Brücke von San Luis Rey

Bühne & Klassik // Artikel vom 27.04.2017

Eine Brücke stürzt in Peru ein und reißt fünf Menschen in den Tod.

>   mehr lesen...


Badische Staatskapelle

Bühne & Klassik // Artikel vom 27.04.2017

Seit 2010 ist die Klais-Orgel in der Christuskirche zum sinfonischen Großinstrument angewachsen.

>   mehr lesen...




Platzda! 2017

Bühne & Klassik // Artikel vom 27.04.2017

Ordnung im Chaos muss sein!

>   mehr lesen...




Schubertiade: Heine-Lieder

Bühne & Klassik // Artikel vom 23.04.2017

Heinrich Heine ist einer der am meisten vertonten Dichter.

>   mehr lesen...




Wah-wah

Bühne & Klassik // Artikel vom 22.04.2017

Sechs Tänzer – ein kleiner Schwarm – ein schwarzes Loch – chemische Reaktionen.

>   mehr lesen...


Nachtklänge: Pierrot lunaire

Bühne & Klassik // Artikel vom 21.04.2017

1912 vertonte Arnold Schönberg den Gedichtzyklus „Pierrot lunaire“ von Albert Giraud.

>   mehr lesen...