HfM: Sinfonisches Konzert

Bühne & Klassik // Artikel vom 15.07.2018

HfM-Schulmusik-Orchester

Um Bizet dreht sich alles beim Sommerkonzert des Schulmusik-Orchesters.

Um seine Melodien aus „Carmen“ wirbelte einst Maya Plissezkaja. Die Primaballerina war mit dem Komponisten Schtschedrin verheiratet, der für sie eine Melange aus „Carmen“-Hits und anderen Bizet-Motiven zu einer Suite zusammenbaute.

Das Stück war wegen zu vielen erotischen Anspielungen in der Sowjetunion zunächst verboten, heute wird es quasi täglich aufgeführt. Auch die Sinfonie in C-Dur, von Bizet mit erst 17 geschrieben, wird oft fürs Ballett adaptiert und hier in ihrer reinen instrumentalen Form dargeboten. -fd

So, 15.7., 11 Uhr, Schloss Gottesaue, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 02.09.2018

Was bleibt von einem Menschenleben übrig?





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.08.2018

Nach den Ötigheimer Jubiläumskonzerten zum 20-jährigen Bestehen des Sängerduos gehen Marc Marshall und Jay Alexander diesmal auf „Große musikalische Weltreise“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.08.2018

Der Retter des Vaterlandes kann alles.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 10.08.2018

Das Junge Kollektiv für Musiktheater ist ein Projekt von theaterbegeisterten Musikstudenten, die neue Wege gehen wollen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 04.08.2018

Vom 4. bis 12.8. wird Ettlingen einmal mehr zum „Epizentrum der Klavierwelt“, zumindest für den Nachwuchs.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 03.08.2018

Bis zu 100.000 Besucher pilgern seit 1906 alljährlich nach Ötigheim, um vom überdachten Zuschauerraum aus die Amateurdarsteller (und Profis) auf Deutschlands größter Freilichtbühne zu erleben.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.07.2018

Neue Wege beschreiten die „Grötziger Musiktage“ am 22.7. mit einem Konzertabend, der Tanz und Kammermusik vereint.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.07.2018

„Heißer Sommerabend, kühle Kirche und virtuose Orgelmusik von zart bis imposant.“





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.07.2018

Nach einer Weltkarriere als Opern-Komponist zog sich Rossini nach Paris ins Privatleben zurück.