Höhepunkte des Kinderhörspieltages

Bühne & Klassik // Artikel vom 10.11.2010

Ein fester Termin ist der Familien-Sonntag (14.11.), der wie gewohnt die „ARD Hörspieltage“ abschließt und viele spannende Angebote bereithält.

Schon bei der Eröffnung um 11 Uhr im ZKM Foyer durch André Kudernatsch vom MDR und Energiebündel Geraldino geht’s rund. Der „Rockstar aus dem Kinderzimmer“ ist mit seinen quietschbunten Liedern auch um 12, 14 und 16 Uhr zu erleben – „der originellste Spaß seit der Erfindung der Kissenschlacht“, urteilt die Presse.

Ab 11.30 Uhr werden Hörspiele für unterschiedliche Altersgruppen im ZKM präsentiert, darunter „Ben und die Zaubergäste vom Strandhotel“ von Annette Herzog (12.30 Uhr, Vortragssaal; ab sechs), „Das Mädchen, das Löwen sah“ von Berlie Doherty in einer Bearbeitung von Heidi Knetsch/Stefan Richwien (14 Uhr, Kubus; ab zehn) und das Gewinnerstück des Deutschen Kinderhörspielpreises, das um 15.15 Uhr vorgestellt wird.

Wer wissen will, wie gruselige Hörspiele entstehen, sollte in der SWR2-Hörspielwerkstatt vorbeischauen, die um 15.30 und 16.45 Uhr im HfG Studio stattfindet (ab sechs Jahre). Kinder und Jugendliche, die selbst aktiv werden wollen, können dies in den Workshops tun. Ob man lieber seinen Lieblingscharakter aus Hörgeschichten mit Wasserfarben malen (11-17.30 Uhr, ZKM Musikbalkon; ab fünf) oder ein Detektorradio aus Alltagsgegenständen basteln möchte (11 + 15.30 Uhr, HfG Lichthof 3; ab 13), bleibt jedem selbst überlassen.

Ein Vorab-Einblick in die Sendung „Querweltein – Die ARD Radionacht für Kinder“ vom 26.11. (16.30 Uhr, ZKM Medientheater; ab sechs) und der begehbare, mit Rundum-Klang ausgestattete WDR-Klangcontainern runden den Kinderhörspieltag ab. Im Klangcontainer werden zwischen 11 und 18 Uhr im Wechsel „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ (Teil 1+2, ab fünf) und „Der brennende Schatten“ (Teil 1+2, ab 13) gespielt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 8.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL