Horst Evers

Bühne & Klassik // Artikel vom 09.04.2016

Seine Erzählungen beginnen harmlos, irgendwo mitten im alltäglichen Alltag.

Doch der Berliner Vorlesebühnen-Veteran Horst Evers schafft es immer wieder, sie überraschend unauffällig ins Absurde entgleiten zu lassen – und schon steckt man bis zum Nabel drin im Witz! Und zu lernen gibt’s im neuen Programm auch, denn: „Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex“! -bes

Sa, 9.4., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 4.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL