25 Jahre Theater in der Orgelfabrik

Bühne & Klassik // Artikel vom 15.08.2012

Sein 25-jähriges Bestehen feiert das Theater in der Orgelfabrik.

Oder, genauer gesagt, sein fünfundzwanzigeinhalbstes. Denn im Januar fand die erste Premiere statt, und es war derart kalt, dass man beschloss: nur noch im Sommer! Und so bietet sich stets dann, wenn andere Pause machen, in Durlach die Gelegenheit für den Theaterbesuch.

Ein bisschen Grusel, aber auch bizarrer Humor ist dabei, wenn das Team um Gabriele Michel und Franco Rosa in diesem Jahr „Der Untergang des Hauses Usher“ spielt, ein Stück nach Edgar Allan Poe, dem Meister des subtilen Schauderns. Die Mittwoch-Reihe schildert die Welt der Musik mittels Geschichten, Anekdoten und Tonbeispielen – am 29.8. zu Franz Schubert, am 5.9. zu Robert Schumann und am 12.9. mit Richard Wagner als Hauptperson.

Im September kommt dann einer der Lieblingsautoren wieder zum Zuge: Kafka und sein „Bericht für die Akademie“. Doch zuvor wird gefeiert – beim Jubiläums-Theaterfest am 9.9. ab 18 Uhr! -bes

Premiere: Sa, 18.8., auch: 24./25. und 31.8., 1./7./8./14./15.9., je 20 Uhr, Theater in der Orgelfabrik Durlach
www.theaterinderorgelfabrik.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL