„Impro à la carte!“-Festival 2014

Bühne & Klassik // Artikel vom 11.04.2014

Bereits seit drei Jahren lädt das hiesige Ensemble Serviervorschlag zu seiner Reihe „Impro à la carte!“ ein, mit der es das vielfältige Spektrum des Improvisationstheaters präsentiert.

In kleinen Häppchen bei den regelmäßigen Spielterminen alle zwei Monate mit Gästen und ganz geballt an einem Impro-Festival-Wochenende im Mai: Sieben Ensembles aus Deutschland, Österreich und den USA/Kanada haben sich für die diesjährige zweite Auflage des Festivals angekündigt; im Gepäck haben sie kreative Einfälle für allerlei Überraschendes, das sie teils auch an besonderen Orten spielen – zum Beispiel nächtens draußen auf den Straßen der Stadt.

Die Idee hinter dem Festival erklärt Organisator Oliver Sehon: „Wir wollen damit zeigen, welche – auch anspruchsvolleren – Formate es im improvisierten Theater national und international gibt. Dabei reicht die Spanne diesmal vom Gerichts-Musical über Interpretationen von Gemälden bis hin zu Inspirationen aus Teebeuteln oder Inszenierungen im Sinne von Brecht.

Allen ist gemein: Die Geschichten sind komplett improvisiert, immer inspiriert von der Interaktion mit dem Publikum.“ Zu erwarten sind also besondere Impro-Formate, die so noch nie hier zu sehen waren! -bes

„Impro à la carte“ I – Von Göttern und Menschen

„Impro à la carte“ II – Von weit her

„Impro à la carte“ III – Von Mona Lisa bis Brecht

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 27.06.2019

Bald wird das sympathisch anarchische Känguru im Beutel der Geschichte verschwinden.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 27.06.2019

Bei Faust heißt’s lapidar „Ihr Mann ist tot und lässt sie grüßen“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 26.06.2019

Hinter „rhythmisch schroffen Schlagschatten“ erhellen „zart leuchtende Melodien“ die scheinbare Düsternis des Tangos, den das Trio Groth/Nitschmann/La-Deur in Piazzollas „Bragatos“ und eigenen Varianten im „Kammerkonzert Tango“ aufleben lässt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 26.06.2019

Diez lecciones – zehn Lektionen – sollen fürs Nötigste reichen, findet José.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 25.06.2019

Die libanesische Schauspielerin Hanane Hajj Ali schlüpft in die Rolle, vielmehr: die vielen Rollen, der Medea – Frau, Mutter, Zauberin, Mörderin.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.06.2019

Mit seiner tollen Atmosphäre im wunderschönen Ambiente des Watthaldenparks hat sich das vergangenen Sommer Jubiläum feiernde Ettlinger „Watthalden Festival“ über 25 Jahre zu einem identitätsstiftenden Eventklassiker für die ganze Familie entwickelt, der bis Karlsruhe und weit ins Albtal hinein große Strahlkraft besitzt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.06.2019

Seit 1906 sprengt Theater in Ötigheim alle Dimensionen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.06.2019

Schon wieder ist der Räuber Hotzenplotz aus dem Spritzenhaus ausgebrochen und treibt sein Unwesen auf freiem Fuße.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.06.2019

Nach 1998 und 2004 laden die queeren Chöre der Stadt zum dritten „Süddeutsche schwul-lesbischen Chorfestival“ nach Karlsruhe ein.