Kabarett im Tollhaus

Bühne & Klassik // Artikel vom 27.04.2017

Dave Davis ahnt: Würde er ein Buch schreiben mit dem Titel „Lebe dich nicht – sorge!“, er hätte ausgesorgt.

Aber Bestsellerautor ist nicht sein ultimativer Berufswunsch, sondern auf den Kabarettbühnen liegt seine Berufung, und so setzt er in „Blacko mio – Glück ist eine Holschuld“ (Do, 27.4.) sein Subventionsprogramm zur Förderung der nationalen Heiterkeit konsequent fort!

Ähnlich wortkreativ zeigt sich Jochen Malmsheimer (Mi, 3.5.), der heute „Dogensuppe -Herzogin“ kocht, einen scharfen „Austopf mit Einlage“ für Leute, die nicht wie so viele an bims-steinerner Generalverblödung und präseniler Allgemeinabstumpfung leiden.

Das Groteske auf die Spitze treiben Ulan & Bator, die wollbemützten -„Irreparablen“ mit ebensolchem lustigem Dachschaden (Sa, 6.5.); versöhnlich ohenrschmeichelnde Töne hingegen schlägt derweil nebenan das A-Cappella-Sextett „Onair“ ab 20.30 Uhr an, und Jess Jochimsen blickt stolz zurück auf „25 Jahre Bühne“ (Fr, 12.5., 20.30 Uhr). -bes

je 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 6.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL