Kabarett. Jetzt!

Bühne & Klassik // Artikel vom 22.06.2011

Kurz ist die Zeit, in der man etwas bewegen kann.

„Drei Sekunden Gegenwart“ stehen Claus von Wagner immer wieder neu zur Verfügung, um die Spuren der Vergangenheit mit den Bedrohungen der Zukunft zu verknüpfen – diesmal in der Rahmenhandlung eines anstehenden Gerichtstermins.

Richter sollen beweisen, dass er im Spiel des Lebens auch die Vaterrolle übernehmen kann, nachdem er es bereits geschafft hat, ein Kind zu zeugen. Gerechtigkeit trifft auf Justiz, Persönliches auf Politik und Kabarett auf Dramen, die eines Franz Kafka würdig wären! -bes

Fr, 24.6., 20.15 Uhr, Kabarett in der Orgelfabrik Durlach, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 7?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL