Karlsruher Schlosskonzerte

Bühne & Klassik // Artikel vom 08.12.2017

Wowo

Auf eine Antwort muss man eine Frage stellen.

Denkt sich der Dichter Friedhelm Kändler und fragt: „Wowo?“ Zur Neuauflage der Dada-Revue aus dem Vorjahr wollte Känder kommen, „wenn es warm ist“. Der achte Dezember scheint der perfekte Termin für den Mann aus der Tundra gewesen zu sein, der sein Motto bald auf T-Shirts druckt: „Wer seine Worte liebt, der schiebt“.

Andreas N. Tarkmann hat dem Wowo zahllose Chansons, Duette und Lieder komponiert, die Ruth Eberhard und Malika Reyad auswendig können. Paul Cervenec und Melania Inés Kluge begleiten an Kontrabass und Klavier. Und Kändler, der schiebt auch mit. -fd

Fr, 8.12., 19 Uhr, Schloss Karlsruhe, Gartensaal

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 02.12.2018

Die nicht zuletzt der Verfilmung mit John Travolta und Olivia Newton-John wegen Kult gewordene Highschool-Lovestory zwischen dem coolen Danny und der schüchternen Sandy feiert dieses Jahr 40. Leinwand- und 45. Bühnenjubiläum.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 27.11.2018

Wenn der Postbote zum Jagdobjekt wird und sich Bello am Esstisch als König der Bettler aufspielt, plädiert ihr Anwalt auf „Freispruch“.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.11.2018

Mit dem Sandkorn lässt sich’s gut in die neue Woche starten.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.11.2018

Eine Art Festivalquerschnitt durch modernen, klassischen wie experimentellen Tanz.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.11.2018

Zwei ganz unterschiedliche Gäste lädt Wolfgang Abendschön zu seiner Reihe „Andere Kirchentöne“.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.11.2018

Das Ensemble Zeitlose Musik hält, was der Festivalname verspricht.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.11.2018

„Erlesenes Gelesenes, gelungenes Gesungenes.“





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.11.2018

Mit „All You Can Dance – 2+2=4“ von Nina Kurzeja, einem Stück für zwei Tänzerinnen und acht Gliedmaßen, werden Kinder von vier bis zehn Jahren angesprochen, die Lust haben, selbst zeitgenössische Moves des modernen Tanzes auszuprobieren.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.11.2018

Mit Anlaufschwierigkeiten zu großem Publikumserfolg.