Karlsruher Schlosskonzerte

Bühne & Klassik // Artikel vom 06.11.2019

Er ist der Gott des Weines, der Fruchtbarkeit, des Wahnsinns und der Ekstase.

Dionysos kennt als einziger griechischer Gott auch den Tod und weiß umso mehr, das Leben zu feiern und sich der Unsterblichkeit durch Ekstase für einen Rausch länger näher zu fühlen. Ihm zu Ehren richten die „Karlsruher Schlosskonzerte“ ihre eigenen musikalischen Dionysien aus.

Berauschende Musik von Ravel bis Offenbach, von Saint-Saëns bis Crumb für Gesang (Ruth Eberhard, Malika Reyad), Klavier (Markus Stange) und Flöte (Georg Kapp) bereichern Mehrdad Zaehri mit projizierten Live-Illustrationen und Thorsten Morawietz sowie Rüdiger Hellmann mit schauspielerischen Einlagen. -fd

Mi, 6.11., 20 Uhr, Schloss Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL