Konzerte am Staatstheater

Bühne & Klassik // Artikel vom 15.09.2019

Voller Weltschmerz wandelt Manfred durch die Alpen.

Die romantische Figur aus Lord Byrons Gedicht inspirierte Peter Tschaikowski zur Manfred-Sinfonie und Robert Schumann zu seiner Manfred-Ouvertüre. Schumanns Frau Clara wurde vor 200 Jahren geboren; ihr Klavierkonzert op. 7 spielt die junge Pianistin Magdalena Müllerperth im 1. Sinfoniekonzert (So, 15.9., 11 Uhr; Mo, 16.9., 20 Uhr, Großes Haus).

30 Jahre nach der Wiedervereinigung widmen sich die „Nachtklänge“ am Fr, 27.9. Komponisten aus der DDR: Reiner Bredemeyer, Hanns Eisler, Friedrich Goldmann und Ruth Zechlin (21 Uhr, Studio). Musik für seltene Instrumentenkombinationen wie Oboe, Viola und Klavier von Loeffler, Mozart und Prokofjew erklingt beim 1. Kammerkonzert (So, 13.10., 11 Uhr, Kleines Haus). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 4?

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.07.2020

Höllviken, die Bucht zum (An-)halten, ist ein kleiner Ort an der südlichen Küste Schwedens.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.07.2020

Nach ihrem antiviralen Video-Conferencing-Auftritt wird der „Kontaktnotstand“ wieder zum „Kabarettnotstand“.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 17.07.2020

Bei dieser Showkoop zwischen Kammertheater und Circus Flic Flac wird das Karlsruher Autokino zur Musical-Arena.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.06.2020

Die „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ veranstalten in der letzten Woche des ursprünglichen Festivalzeitraums eine Konzertwoche mit Publikum.