Kunst

Bühne & Klassik // Artikel vom 11.10.2019

Kunst

„Kunst“ von Yasmina Reza ist eines der großen Stücke unserer Zeit.

Intelligent, hintersinnig, witzig und traurig – „Kunst“ bietet eine subtile und unterhaltsame Analyse einer scheinbar festgefügten Situation. In der Regie von Hendrik Dörr spielt neben Roland Brunner und Hendrik Pape Ferdinand Grözinger, früher am Staatstheater, inzwischen im „Tatort“ und zuletzt auch in der Filmkomödie „Big Manni“ zu erleben. -gepa

Premiere: Fr, 11.10., 20.15 Uhr; auch Sa, 12.+13.10., Do, 17.10., weit. Termine bis Dezember, Das Sandkorn, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.05.2020

Ein Fest der Künste, Demokratie und Nachhaltigkeit sollen sie werden, die „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ unter der Leitung von Jochen Sandig.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 12.02.2020

Die mit dem begehrten „Whats On Stage“-Award als „Best New Musical“ ausgezeichnete Bühnenfassung des 92er Blockbusters geht vom Londoner West End aus auf ihre erste große Deutschland-Tournee.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.01.2020

Er zählt zum Kult der 80er und hat den Tanzfilm mit seinen eingängigen Disco-Klassikern nachhaltig geprägt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.01.2020

Nach dem erfolgreichen Start seiner neuen Reihe im Schlachthof ist Süddeutschlands vielleicht lustigster Fahrlehrer Julian Hammer nun auch beim Neujahrskonzert der Bläserphilharmonie des Badischen Konservatoriums dabei.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.01.2020

„Das innere Schweifen, zusammengehalten durch Schritt und Atem“, so beschreibt Wolfgang Rihm das Wandern und den damit verbundenen Geisteszustand.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2020

Aktuelle und ehemalige StudentInnen der Kirchenmusik von den Hochschulen aus Frankfurt und Heidelberg gestalten die Matinee-Reihe für junge Orgeltalente 2020 mit.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2020

Unter dem Motto „#MusikTausch“ stehen die vierten „Zwischenklänge“ des Vereins interKArt.