Le Città Invisibili (Die unsichtbaren Städte)

Bühne & Klassik // Artikel vom 16.04.2008

Wer lange in einer Stadt lebt, denkt oft, er kenne sie wie seine Westentasche.

Und darin finden sich oft die wundersamsten Sachen – wie in einer noch so oft und gründlich durchstreiften und "erlebten" Stadt auch. Das Teatro Potlach aus Fara Sabina in Italien hat mit seinem Stadtinszenierungsprojekt "Le Città Invisibili (Die unsichtbaren Städte)" schon weltweit in unzähligen Städten gastiert. Nun ist die Karlsruher Südstadt dran.

Mithilfe italienischer Energie, an der es speziell in diesem Stadt-Viertel ja schönerweise nicht mangelt, wird die sonst eher unsichtbare Seite des Indianer-Stadtteils erforscht. Die bekannten "Commedia dell'Arte"-Figuren Arlecchino und Pulcinella sollen durch eine Nacht voll römisch-anarchischer Heiterkeit führen, in den dekorierten Hinterhöfen, kellern, Straßen und Plätzen sind Musik, Performances und  Lichtspektakel geboten. Ein Praxistest auch für die Feierlichkeiten zum Stadtgeburtstag, der die Südstadt ja ebenfalls als eine der Hauptbühnen sehen wird.

An dem aufwändigen Gesamtprojekt, das u.a. vom  Blechdosen-Museum/Alles Kruscht, dem Verkehrsmuseum, der Schauburg,Werling, der Uhlandschule, der Johannis-Paulus, Kevin Matweew, Zuckerbecker und Wolfbräu ideel und logistisch unterstützt wird, sind folgende Karlsruher Künstler und Kulturanbieter beteiligt: Lela Armauer und Band, Vaimo, Vokalensemble Chorioso, Christina Niessen, SchauspielerInnen des Badischen Staatstheaters "Amici del teatro",
marotte Figurentheater, Pedro Weiss - Rhytmo, Drums & Dance, Budo-Club Karlsruhe e.V., Ballettschule Corpus, Ballettstudio La Remise, Siempre Tango e.V., Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Musikhochschule Karlsruhe, Jugendclub des Badischen Staatstheaters "Der Club der Sonntagsfrisuren". -tav/rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Atze Schröder

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.02.2018

Getönte Brille, Lockenhelm und der Ellbogen baumelt lässig aus dem Cabriofenster – so gechillt nimmt Atze Schröder Fahrt auf für sein neues Programm.

>   mehr lesen...




41. Händel-Festspiele

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.02.2018

Mit der Neuinszenierung von „Alcina“ besinnen sich die „Händel-Festspiele“ auf ihre Wurzeln.

>   mehr lesen...




Bruchsaler Neujahrskonzert 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.01.2018

Zum 14. Mal lädt die Stadt Bruchsal im Januar zum Neujahrskonzert.

>   mehr lesen...




Geschichten gegen die Angst

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.01.2018

Lutz Großmann hat eine ganz besondere Kommode – eine Angstkommode.

>   mehr lesen...




Simon Boccanegra

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.01.2018

Sind Macht und Liebe vereinbar? Der Doge von Genua, Simon Boccanegra, kann ein trauriges Lied davon singen.

>   mehr lesen...




Jugenddämmmerung

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.01.2018

Matthias Ningel kokettiert mit seiner Jugend.

>   mehr lesen...




Kabarett im Jubez

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.01.2018

Wortwaffengewaltig feuert Sascha Korf „Aus der Hüfte, fertig, los!“ (Fr, 26.1.) bei seiner fünften Bühnenshow.

>   mehr lesen...


Die Fledermaus

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2018

Mit der „Fledermaus“ hat Johann Strauß (der Jüngere) 1874 einen Operetten-Hit gelandet.

>   mehr lesen...




The Blues Brothers

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.01.2018

Eigentlich als kurzer Fernseh-Sketch gedacht, wurde aus der Story der „Blues Brothers“ ein Kino-Hit.

>   mehr lesen...