Live-Hörspiel: „Die Vögel nach Oskar Sala“

Bühne & Klassik // Artikel vom 10.11.2010

Wieder kein echtes Vogelgeschrei.

Dafür der Meister selbst, in Erzähllaune, verwoben mit sphärischem, elektronischem Flirren. Nur wenige Minuten nach Beginn des Hörspiels von Ammer & Console kommt Hitchcock zu Wort. Auszugsweise eingeflochten wird ein Interview zwischen dem Filmemacher und seinem glühenden Verehrer, Regisseur François Truffaut, nebst Übersetzerin.

„Helen, erzählen Sie Truffaut, dass ich am Ende eines Films immer ein neues Drehbuch diktiere – ein Tondrehbuch.“ Natürlich: Auch beim Klassiker „Die Vögel“ nahm sich Hitchcock alle dramaturgischen Freiheiten. „Ein lautloser Mord, genau das sagen die Vögel. Genau das sollten mir die elektronischen Musiker in Tönen liefern.“ Genau das liefern Ammer & Console mit „Die Vögel nach Oskar Sala“.

In Oskar Sala fand Hitchcock das Mastermind, das er suchte und das ihm dabei half, sein Werk zu einem psychologischen Horrorfilm der Extraklasse zu machen – ganz ohne echtes Gezwitscher oder gar „profane“ Filmmusik. 1.800 analoge Bänder auf dem selbst entworfenen Instrument „Mixturtrautonium“ (einer Art Synthesizer) hat Oskar Sala, der Pionier der elektronischen Musik, eingespielt; sein kompletter Nachlass lagert im Deutschen Museum München. Ammer & Console konstruieren anlässlich seines 100. Geburtstags den Film „Die Vögel“ als Hörspiel neu, indem sie Hitchcocks Szenenerklärungen, Salas Notizen und Musik (Mix von Console), nacherzählte Situationen und O-Töne verweben.

Seit mehr als zehn Jahren produzieren Ammer & Console herausragende Hörspiele – darunter preisgekrönte Werke wie „Bugs, Beats & Beasts“ und „Spaceman 85“. Hinter dem Gespann stecken Autor Andreas Ammer und sein kreativer Gegenpol, der Weilheimer Musiker und Electro-Soundtüftler Martin Gretschmann alias Console (u.a. The Notwist). Beide sind bekannt dafür, starre Genregrenzen kurzerhand auszuhebeln und mit den Erwartungen des Publikums zu spielen.

So auch in „Die Vögel nach Oskar Sala“, einem Auftragswerk des WDR mit dem Deutschen Museum München. Die Redaktion hatte Martina Müller-Wallraf. Danach Party mit DJane ?pek ?pekçio?lu aus „EklektikBerlinistan“ und Nomad SoundSystem, die eine schnittige Melange aus Electro-Grooves und arabischer Livemusik bieten – Soundclash zwischen Orient und Okzident (22 Uhr, HfG Lichthof 4).

Do, 11.11., 21 Uhr, ZKM-Medientheater, Karlsruhe
www.ard.de/radio/hoerspieltage

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





112. Theatersommer Ötigheim

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 16.06.2018

Seit 1906 sprengt Theater in Ötigheim alle Dimensionen.

>   mehr lesen...




Rocky Horror Show

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 08.06.2018

Unter dem Augenmerk des Schöpfers Richard O’Brien hat Regisseurs Sam Buntrock das Enfant terrible des Musicals inszeniert.

>   mehr lesen...




Schlossfestspiele Ettlingen 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 02.06.2018

Bevor zur Spielzeit 2019 mit Solveig Bauer erstmals in der 40-jährigen Geschichte eine Frau an der Spitze der „Ettlinger Schlossfestspiele“ steht, inszeniert Noch-Intendant Udo Schürmer seine letzten Bühnenstücke an der Alb.

>   mehr lesen...




Tête-à-tête 2018

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 29.05.2018

Als die Barockstadt Rastatt 1993 vor 25 Jahren das Straßentheaterfestival „Tête-à-tête“ als neues Eventformat vorstellte, konnte kaum jemand ahnen, dass daraus das größte internationale deutsche Straßentheaterfestival entstehen würde.

>   mehr lesen...




Staatstheater: Kammerkonzerte

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 22.05.2018

Ein Kammerkonzert-Spezial am Staatstheater widmet sich der Liebe mit all ihren Gefühlsgipfeln, Abgründen und Seitenpfaden.

>   mehr lesen...




Liederabend mit Uliana Alexyuk

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.05.2018

Uliana Alexyuk ist seit 2015 Ensemblemitglied am Staatstheater und in dieser Spielzeit unter anderem als Woglinde im „Rheingold“ und in der weiblichen Hauptrolle in Gounods Roméo et Juliette zu erleben.

>   mehr lesen...




Sieben Geister

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

70 Jahre deutsche Geschichte sind auch sieben Jahrzehnte Konflikte, Verdrängung und Verschweigen.

>   mehr lesen...




Die Große Impro-Nacht

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

Nach einem tollen Start 2016 vor ausverkauftem Haus findet wieder eine „Große Impro-Nacht“ statt.

>   mehr lesen...




Tiyatro Diyalog

Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.05.2018

Zu einer guten Reise gehört eine schöne Portion Ungewissheit.

>   mehr lesen...