Meer Bach! – Bach in Paris

Bühne & Klassik // Artikel vom 11.06.2023

„Nicht Bach, Meer müsste er heißen“, sagte Beethoven über den Leipziger Genius, dessen Werk bis heute ein unerschöpflicher Inspirationsquell für Komponisten und Interpreten ist.

Carsten Wiebusch spielt in „Bach in Paris“ u.a. Charles-Marie Widors „Bach’s Memento“ und J.S. Bachs Sinfonia D-Dur, BWV 1045 (Orgelfassung Marcel Dupé). -rw

So, 11.6., 18 Uhr, Christuskirche, Karlsruhe, Eintritt frei, Spenden erbeten

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL