Michael Krebs

Bühne & Klassik // Artikel vom 07.03.2020

Michael Krebs

In Abwesenheit der Pommesgabeln des Teufels gibt Michael Krebs ein frisch komponiertes Pianosolo.

„#BeYourSelfie“ hashtaggt das neue Programm, in dem der selbsternannte „Rock’n’Roll Kabarettist“ beim Quatschen und Musizieren einmal mehr seine Vorzeigequalität als improvisierender singender Entertainer unter Beweis stellt. -pat

Sa, 7.3., 20 Uhr, Löwensaal Nöttingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.05.2020

Ein runderneuertes Fest der Künste, Demokratie und Nachhaltigkeit feiern die 88 Jahre alten „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ unter der Leitung von Intendant Jochen Sandig.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 07.05.2020

Ein Fest der Künste, Demokratie und Nachhaltigkeit sollen sie werden, die „Ludwigsburger Schlossfestspiele“ unter der Leitung von Jochen Sandig.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 24.04.2020

An zehn Frühlingstagen präsentiert das renommierte Festival „Heidelberger Stückemarkt“ zeitgenössische Dramatik aus dem gesamten deutschsprachigen Raum sowie einem jährlich wechselnden Gastland.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 23.04.2020

Große Showeffekte braucht Nicolai Friedrich nicht.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 04.04.2020

Acht Jahre nach dem tragischen Tod von Amy Winehouse zelebriert ihre Originalband ihr Vermächtnis mit Songs, aber auch vielen biografischen Hintergründen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 04.04.2020

Die besten und erfolgreichsten Paare des Kontinents reisen Anfang April nach Baden-Baden, um ihre schönsten Standard-Shows live im eleganten Ambiente des Bénazetsaals zu zeigen.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 02.04.2020

Mitte März erscheint das opulente Gesamtprogramm der von Intendant Jochen Sandig neu konzipierten „Schlossfestspiele“ – auch in einem sehr cool gestalteten Programmbuch.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.03.2020

Das ständig aktualisierte Programm von Hagen Rether ist bitterböse ehrlich und fordert in seiner schonungslosen Beharrlichkeit konsequent zum Perspektivwechsel auf.