Monsters Of Grace II

Bühne & Klassik // Artikel vom 09.10.2013

Der amerikanische Theatermagier Robert Wilson inszeniert im Rahmen der „ARD Hörspieltage“ sein erstes Hörspiel mit prominenten Sprechern.

Aufgrund der Idee des Wilson-Teams und des SWR-Hörspielchefs Ekkehard Skoruppa und der großen Nachfrage hat das Badische Staatstheater es kurzfristig möglich gemacht, die öffentliche Aufzeichnung am So, 10.11. um 11 Uhr im Kleinen Haus  zu wiederholen. Karten zum Einheitspreis von fünf Euro gibt es ab sofort an der Tageskasse und im Internet.

In Form einer Montage setzt das Hörspiel sich zusammen aus einer Vielfalt von Texten und Tönen, Geräuschen und Musiken. Mit der Präzision eines hochkonzentrierten Dirigenten arrangiert Wilson sie in immer neuen Kombinationen: Fragmente aus der Antike, der frühen Neuzeit und jüngeren Gegenwart. Lucretius steht neben Goethe, Hölderlin neben Gertrude Stein, Ezra Pound neben Christopher Knowles. Gruppiert in drei Sektionen und vier Akten entsteht ein klanglich-musikalisches Werk, in dem der Schöpfer überraschender (Bühnen-)Bilder sich ganz auf die akustische Wirkung konzentriert.

Für sein Hörspiel konnte Wilson eine hochkarätige Besetzung gewinnen: den vielfach ausgezeichneten französischen Star Isabelle Huppert, die renommierten Theater- und Filmschauspieler Angela Winkler und Jürgen Holtz, die junge Schauspielerin Anna Graenzer vom Berliner Ensemble sowie den amerikanischen Dichter und Maler Christopher Knowles. Als Aufzeichnung kommen dazu die Stimmen von der großen alten Dame des Deutschen Theaters Berlin, Inge Keller, und die von Lady Gaga. Zu hören ist Musik von Dom Bouffard und Adam Lenz zu Video- und Fotoprojektionen.

Für die Veranstaltung im ZKM-Medientheater am Sa, 9.11. um 19 Uhr werden noch wenige Karten ab 17.45 Uhr im ZKM ausgegeben. -ps/pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE BÜHNE & KLASSIK-ARTIKEL





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 03.11.2019

Das Festival für zeitgenössischen Tanz setzt auf die Verbindung in der Vielfalt.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 25.09.2019

„Ohne Vernunft kann in der Musik wenig Gutes sein, aber ohne den Beifall der Ohren noch weniger“, schrieb der Musikgelehrte Johann Mattheson vor 300 Jahren.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 21.09.2019

Was, wenn Robinson Crusoe kein Wohlstandsbursche, sondern ein Junge vom Rande der Gesellschaft wäre?





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 20.09.2019

„Ein gesunder Mensch weiß nur noch nicht, dass er krank ist.“



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.09.2019

Bevor das Staatstheater seinen hauseigenen „Dead And Alive“-Slam auf die Bühne des Großen Hauses holt (So, 6.10., 19 Uhr), präsentiert dessen Moderator Philipp Herold sein Soloprogramm „Kulturensohn“ (Do, 19.9., 20 Uhr, Studio).





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 19.09.2019

Im alten Kühlhaus des Schlachthofs stößt Mentalmagier Radalou die Tür in eine Welt zwischen Dies- und Jenseits auf.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.09.2019

Ambitioniert: „Dschihad Calling“ nach Christian Linker ist das erste Bühnenprojekt des Phoenixtheaters in der Spielzeit 2019/20, das unter dem Motto „Identität/en“ läuft.





Bühne & Klassik // Tagestipp vom 18.09.2019

Der Cirque Nouveau boomt und mit ihm das „Atoll“-Festival, das sich nun auf zwölf Tage ausdehnt.



Bühne & Klassik // Tagestipp vom 15.09.2019

Voller Weltschmerz wandelt Manfred durch die Alpen.